WELCOME IN A OTHER VERSION OF REALITY

Mittwoch, 22. April 2009

DIE VERWIRRTE HERDE

Das sind wir, die Masse der Bevölkerung. Dieser “Begriff” besagt weiter, daß die Masse der Bevölkerung zu dumm ist, um größere Zusammenhängezu begreifen. Wenn sie den Versuch unternimmt, sich an der Regelung ihrer eigenen Angelegenheiten zu beteiligen, stört sie lediglich den reibungslosen Ablauf. Darum wäre es unmoralisch und unverantwortlich, dergleichen von ihr zu verlangen.

“Wir müssen die Herde zähmen, damit sie nicht alles zertrampelt. Ihr die Beteiligung an Entscheidungsprozessen zuzugestehen, wäre ebenso unklug wie ein dreijähriges Kind allein über die Straße laufen zu lassen, weil es mit dieser Freiheit sich selbst und andere gefährden könnte.” (Walter Lippmann)

Und so kam man auf eine Idee, nämlich mittels der “Herstellung von Konsens”, auf Entscheidungsprozesse Einfluss zu nehmen, wie der amerikanische Doyen der Journalisten Walter Lippmann etwa meinte.. Medien, Schulen und Alltagskultur müssten zweigeteilt werden.

Der politischen Klasse, den Spezialisten, würden sie einen angemessenen Wirklichkeitssinn und die “richtigen Überzeugungen” vermitteln. Konsens könne nämlich angeblich nur dann hergestellt werden, wenn eine entscheidende Voraussetzung zwar vorhanden sei, aber nicht ausgesprochen wird: Die Spezialisten gelangen nur an die Entscheidungshebel der Macht, indem sie — was sie auch vor sich selbst verbergen müssen — den wirklich Mächtigen dienen, den Eigentümern der Gesellschafft, einer ganz kleinen Gruppe von Personen. Jene Gruppe die einzelne Individuen der “blinden Masse” Illuminati nennen, was – zugegeben- ein ziemlich unglücklicher Begriff ist. Nur wenn jene Leute, von Lippmann Spezialisten genannt, bereit sind deren Interessen zu dienen, gehören sie zu den Entscheidungsträgern. Aber das muß unter der Decke gehalten werden, und darum bekommen die Spezialisten jene Überzeugungen und Doktrinen eingetrichtert, mit denen sie den Interessen der privaten Macht dienen können. Mithin gibt es ein Erziehungssystem, in dem die zukünftigen Spezialisten sich die Werte und Interessen der Privatwirtschaft und des sie repräsentierenden staatlich-ökonomischen Sektors zu eigen machen, während die verwirrte Herde einfach abgelenkt und von den Fleischtöpfen der Macht ferngehalten werden muß.

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein. (Albert Einstein)

Diese Anschauungen sind von zahlreichen anderen Personen auf ähnliche Weise entwickelt worden. Hitler, Stalin, Mao Tse Tong, Idi Amin, Lenin, Trotzki, usw., diese Liste ist beliebig erweiterbar und spiegelt nur jene wider, die mit großem Schaden für die Gesellschaften Macht errangen, und ihren Theorien und Worten Taten folgen ließen. Taten die den ganzen Schrecken solcher Denkens Weise enthüllten. Aber nachdem jene gescheitert waren, fanden sich bereitwillige Nachahmer die es subtiler angingen.

Lippmann unterfütterte diese Anschauungen mit einer ziemlich ausgefeilten Demokratie-Theorie(1). Eine gut funktionierende Demokratie bestehe, so meint er, aus zwei unterschiedlichen Klassen von Bürgern. Zur einen Klasse gehören diejenigen, die aktiv mit den Angelegenheiten derAllgemeinheit betraut sind, d.h. analysieren, Entscheidungen treffen und ausführen und in den politischen, wirtschaftlichen und ideologischen Systemen die Dinge ins Rollen bringen. Diese Klasse von Spezialisten umfaßt allerdings nur einen kleinen Prozentsatz der Gesamtbevölkerung. Der Rest gehört zu “den anderen”, den Handlungsobjekten der Spezialisten. Sie machen, so Lippmann, die “verwirrte Herde” aus, vor deren “Getrampel und Gelärm” er sich und die seinen – eben jene Spezialisten - geschützt werden müssen. Beide Klassen hätten in der funktionierenden Demokratie eine festumrissene Funktion. (Danke Walt ..'#@) “Die Spezialisten und Planer kümmern sich um das Interesse der Allgemeinheit, während die “verwirrte Herde” die Rolle von Zuschauern spielt, hin und wieder jedoch einem Mitglied der Spezialistenklasse Gewicht verleihen darf, indem sie ihm die politische Führung zuspricht.” (Und wir Trottel Tuns auch noch ..)

Die ersten “Risse” dieser geschraubten Ansichten zeichneten sich ca. 1935 ab, als “die verwirrte Masse” – völlig in Unkenntnis jener Theorien und sie daher unberücksichtigten - die Arbeiterbewegung mit dem Wagner-Gesetz ihren ersten und bisher letzten Sieg in der Legislative, nämlich das Recht auf freie gewerkschaftliche Organisation errang. Damit hatte die “verwirrte Herde” einen Sieg errungen, der in der Demokratie dieser Spezialisten überhaupt nicht vorgesehen war. Mit dem “Wagner-Gesetz” war es nun für die Arbeiter möglich geworden, sich Zusammenzuschließen und zu organisieren, und damit aus der Rolle des passiven Zuschauers herauszutreten. Nun waren sie nicht mehr automatisierte Individuen, die Tun mussten was ihnen gesagt wurde. Sie und andere Leute mit begrenzten Ressourcen, konnten die politische Arena betreten, und das war äußerst bedrohlich für die Erfolgsverwöhnten Eliten jeder Couleur. Die “Antwort” ließ jedoch nicht lange auf sich warten ..

Daraufhin leitete die Privatwirtschaft und die Industrie eine Art Großoffensive ein, und stellte damit sicher, daß das Wagner-Gesetz der letzte Sieg für die Arbeiterbewegung auf dieser Ebene gewesen sein sollte, und sie hatte zweifellos Erfolg. Ab 1935 nahm die Fähigkeit der Gewerkschaften zu organisiertem Handeln ständig ab, und die Zahl der Mitglieder, die während des Zweiten Weltkriegs noch einmal kurzfristig anstieg, begann zu sinken. Natürlich geschah dies nicht zufällig, denn man kann sich denken dass die Geschäftswelt sich dieses Problem sehr viel Geld und Aufmerksamkeit kosten ließ. Sie spannte die sich unter Edward Bernay’s Händen – einem Großneffen Sigmund Freuds - gerade Industriell entwickelnde PR-Industrie und andere Organisationen wie etwa die National Association of Manufacturers und den Business Roundtable für ihre Zwecke ein, um diese “Entartung der Demokratie” wie man behauptete, im Keim zu ersticken. Bernay entwickelte die berühmten Theorien seines Onkels, in eine andere Richtung weiter- und zwar gegen das Individuum, dem er in der Masse – wie Lippmann und andere – jegliche Intelligenz absprach, und das diese gelenkt und geführt werden müsse. Der “Rest” ist sozusagen Geschichte. Eine unrühmliche gewiss – aber seht euch an, wo wir heute stehen .. es ist wahr, man hat uns übertölpelt.

Daraufhin heuerte man keine Schläger und Streikbrecher mehr an, sondern ließ sich auf jenes “Experiment” ein. Man lancierte Leitartikel die den “Mann auf der Strasse” ansprechen und ihn erkennen lassen sollte, das die Interessen der Wirtschaft auch die seine sei. Man wiegelte auf diese Weise die Öffentlichkeit auf und stellte die Streikenden auf eine Weise dar, dass ihre Interessen jener der Allgemeinheit zuwider liefen. Die “Botschaft”, dass der Chef der Firma und die Interessen- angefangen von der Putzfrau bis zum Arbeiter – ihrer Angestellten dieselben seien, wurde mit großem Aufwand und viel Geld verkauft. Man bediente sich damals des Begriffs des Un-Amerikanismus, das auch heute noch ab und an benutzt wird. Als diese Dinge seien eben Unamerikanisch und diese Individuen demnach Feinde des Staates .. Und wer will schon gegen seine Regierung sein, besonders der “demokratischsten von allen” – der Amerikanischen? Oder gegen Harmonie? Keiner .. und so zeigte sich die beeindruckende Macht der Propaganda.

Dieses in den dreißiger Jahren erdachte Konzept funktioniert nach wie vor und bis heute, und die PR-Industrie hat eine Machtbasis konsolidiert, die Ihresgleichen sucht. Es wird bis heute weiterhin auf eine Schein-Demokratie gesetzt, auf eine Disneyversion von Demokratie, Applikationen von wahrer Demokratie und Freiheit, die in Ermangelung korrekter Versinnbildlichung echter Freiheit geglaubt wird. In dieser Schein-Demokratie gibt es auf der einen Seite die willigen “Spezialisten”, die im Dienste der Wirtschaft und der Industrie stehen, während die übrige Bevölkerung aller Möglichkeiten sich zu organisieren beraubt ist, weil ihre Bemühungen und ihre Kämpfe um mehr Rechte, lediglich lästig sind sowie Ärger verursachen. Solange es Menschen gibt, die sich willig- weil die eigenen Möglichkeiten nicht sehend – dem Diktat der Wirtschaft verkaufen, und gegen die legitimen Interessen der Allgemeinheit agitieren und sich so zu Komplizen machen, auch gegen die eigenen Rechte – wird es diese PR-Maschine geben.

Wir sollen vor der Glotze hocken, diesem TVMonster und uns die diversen Botschaften und Slogans einhämmern lassen, die uns erklären dass es am wichtigsten sei, dieses oder jenes Produkt zu kaufen und das Leben einer Mittelschichtfamilie zu führen, die einem auf den flimmernden Bildschirmen vorgeführt wird, es aber in Wirklichkeit doch schon lange nicht mehr gibt. Sagen wir laut und deutlich: DANKE BIS BUISINESS, DANKE GLOBALISIERUNG
Ansonsten sollten wir möglichst “ausgeglichen” und demokratisch sein, was ein übler Scherz ist. Schließlich arbeitet man in dieser Industrie mit der Reizüberflutung, wie sollte jemand ausgeglichen sein? Wo immer wir hingehen, eine Berieselung wartet schon auf uns, im Einkaufscenter, Fitnessstudio, Kino, Gasthaus, Cafe, ja sogar in den Museen gibt es inzwischen Hintergrundbeschallung.

Wir werden mit reizen und somit Informationen bombardiert, in manchen Einkaufstempeln werden sogar schon Sexual-Pheromone (Sexual-Lockstoffe) über die Lüftung eingespeist, um unseren Kaufrausch zu unterstützen. Gewollt diffuse Aussagen sind Gang und gäbe auf Werbeplakaten, die aber einen tieferen Sinn ergeben. Die diversen Slogans der Industrie und Wirtschaft haben immer einen bekannten Nenner: Sie sind – im Grunde- bedeutungslos, sie sollen gar nichts aussagen. Während vielleicht Vordergründig die Frage gestellt wird: “Unterstützen sie Fair Trade”? Die dahinterstehende Bedeutung lautet nicht etwa, ob wir das wirklich tun. Das ist ihnen völlig egal. Es sollte jedem einleuchten, das damit gemeint ist: “Kauft ihr bei uns ein?” Denn sie haben Fair Trade Waren, wobei traurigerweise auch heute noch, die wenigsten Wissen was es bedeutet. Aber “Fairer Handel” klingt gut, und gute Propaganda benutzt Inhalte und Worte dem jeder, wirklich ausnahmslos jeder zustimmen kann. Der Slogan etwa ” Unterstützen sie den Kampf gegen den Terrorismus”, zielt natürlich auch nur darauf ab unsere Bedingungslose Bejahung einzufordern, damit wird aber jeglicher Nachfrage und Bedeutung das “Wasser abgebgraben”, die sich damit auseinandersetzen wollte. Der eigentliche “Wert” solcher erfundener Slogans besteht gerade darin, von der wirklich bedeutungsvollen Frage abzulenken: “Unterstützt ihr unsere Handlungsweise?” Aber genau darüber soll nicht nachgedacht werden. Denn damit würden wir uns ja tatsächlich mit den Zielen auseinandersetzen. Oh Gott, bewahre ..

Manch einer mag vielleicht ab und an denken, es müsse doch noch mehr im Leben geben, aber wir zu vereinzelten Wesen gemacht wurden, die alleine vor ihrem einUndAllesKasten sitzt, kann man bloß annehmen nicht ganz dicht zu sein, weil so etwas in den Soaps und Werbespots ja nicht vorkommt. Und da es nicht die Möglichkeit gibt, sich zu organisieren - ein ganz entscheidender Punkt - können die Leute nicht herausfinden, ob sie verrückt sind, und nehmen eben an sie seien es, weil es keine Alternative zu geben scheint. Das ist auch der tiefere “Sinn” solcher Gesetze, die den Inhalt haben, dass die “Zusammenrottung von mehr als 3 Personen, schon einer Kundgebung gleicht” und von daher verboten ist.

Sie haben es einfach zu leicht uns hinters Licht zu führen. Solange der Großteil von uns, sich nur damit auseinandersetzt sobald es ihn persönlich betrifft, solange uns egal ist, ob auch die Rechte anderer missbraucht und geschändet werden, solange wir nicht zusammen halten und eine geeinte und geschlossene Front bilden können, werden wir weiterhin manipuliert werden können und sind mithin selber Schuld daran. Wir haben uns von den Corporate Media Instituten lange genug verarschen lassen. Es wird langsam Zeit, diesen Kasten aus dem Fenster zu werfen. Oder wenigstens den Konsum auf ein Minimum zu beschränken, dabei sollten wir wohlweißlich keine Nachrichten sehen(Da-Nach_richten) denn wir kämen womöglich soweit und glaubten es dann noch ..

Die “verwirrte Herde” ist dazu aufgerufen sich ihrer Abhängigkeit bewusst zu werden, und sich dagegen zu wehren. Das 21. Jh. wird als das Jahrhundert in die Geschichte eingehen, wo die Menschheit sich von einem sprechenden Kasten vorgeben ließen was die denken, sprechen, essen, trinken sollten, welche Mode wir anziehen, welches Auto wir fahren, was für eine Freundin und was für ein Beruf wichtig sei. Es gab eins eine Zeit, da kam die Idee auf das die Medien eine Art 4. Gewalt darzustellen hätten, in welcher Funktion sie mit wachen Augen auf die Handlungen der Politik und der Wirtschaftsmächtigen schauen sollten, und sie der Öffentlichkeit berichten. Damit wäre eine 4. Säule hinzugekommen, zu den anderen wie Justiz, Exekutive und der Legislative, die einen stabilen Staat auszeichnen würden. Aber diese Idee hat sich leider nicht durchgesetzt, die Medien haben uns schmählich verraten und haben sich den Interessen der Mächtigen angebiedert.

Die Generationen die nach uns kommen werden, die werden die Köpfe schütteln, denn zu unbegreiflich wird es ihnen anmuten dass es möglich gewesen ist denkende und intelligente Menschen abzurichten wie blödes Vieh. Und Regelrecht ausschütten vor lauter lachen werden sie sich, wenn sie erfahren dass man uns eine “Globale Erwärmung” einreden konnte, obwohl jeder halbwegs mit einem Gehirn gewappnete erkennen konnte, das man nicht einmal das Wetter länger als eine Woche, höchstens 2 Wochen vorhersagen konnte. Da hätten wir schon erkennen können – werden sie sagen – das wir es mit einem extremen HOAX zu tun hätten. Ja, sie werden lachen und uns verurteilen, wie es das Vorrecht der Jüngeren eben ist, wie sollten sie auch Wissen das es gar nicht so schwer war und auch jenen, die nun vielleicht sogar jetzt noch die Köpfe schütteln, und meinen: “Ich bin doch intelligent, mir kann die Werbung nichts anhaben. Ganz egal, ob sie nun sublimal eingespeist wurde oder regulär über irgendein Programm. Außerdem weiß ich ganz genau, das die Wissenschaft die “Globale Erwärmung” bestätigt hat - wer ist also hier der Trottel .. ?”

“Ähm .. DU, weil du den gleichen Fehler schon wieder machst und dich anstatt selber schlau zu machen, einfach glaubst was irgendein Wissenschaftler, oder sonstiger “Spezialist” dir versucht einzureden. Wir dürfen einfach nichts mehr glauben!”

“Aber, aber ..” “ Aber JA – Holzkopf – das ist es ja, die Wissenschaft ist zum willigen Betthäschen der Industrie verkommen, und das Verhältnis der beiden wir solange bestehen bleiben, bis sie mit dem Kamasutra durch, und sich gemeinsam durch genagelt haben.”

Diesen Denkfehler wegen der “Intelligenz” haben einige .. Aux Contrair – mon Cher .. besonders diejenigen, die intelligent sind und über ein generell gut entwickeltes Gehirn verfügen, sind auch viel leichter zu manipulieren und zu beeinflussen, als andere Menschen. Sie sind auch diejenigen die man leichter Hypnotisieren kann, obwohl sie am lautesten “schreien” “bei mir klappt das nie ..” (Schnarch .. ) und schon ist es passiert, Habs selbst miterlebt :-)
Abschließend möchte ich sagen, wir müssen endlich die Verantwortung für uns übernehmen! Diese “Verantwortung übernehmen”, meint nicht: die Rechnungen pünktlich einzahlen, oder ähnliches – soweit sollten wir schon sein. Nein, ich meine damit die Verantwortung darüber was und wie wir DENKEN! Über unseren Verstand.

Die Zeiten sind ein für allemal vorbei, wo die Menschheit sich den Luxus leisten konnte, einfach sich treiben zu lassen. Was dabei rumgekommen ist, konnten wir ja sehen .. Die Wissenschaft hat in den letzen Jahrzehnten immense Fortschritte gemacht. Dabei hat sie – übrigens sehr zu ihrem eigenen Missfallen – erkennen müssen, das wir tatsächlich Schöpfer sind. Wie, was, worüber und mit welcher Intensität wir DENKEN, beeinflusst und dirigiert unsere persönliche, wie kollektive Wirklichkeit. Wir sind praktisch Götter, denen es gefiel Trottel zu sein .. wunderbar, nun sollten wir diese Erfahrung ebenso wieder abstreifen und die “Zügel” wieder aufnehmen.

Wenn WIR nicht die “Zügel in die Hand” nehmen und unseren Verstand selber lenken, werden es andere für uns tun, und zwar mit dem größten Vergnügen und mit dem nutzbringendsten Effekt für sich selbst. Unsere Welt gleicht zur Zeit einem Irrenhaus, von daher tut es Not dass man niemandem Glauben schenkt. Sondern sich an die eigenen Gedanken hält, und nur alleine sich selbst vertraut. Es wird die Zeit kommen, wo es wieder besser wird – doch bis dahin .. Warum machen wir aus dieser “Not” nicht eine Tugend? Sehen wir diese Zeit als eine willkommene Kennen-lern-Phase an, lernen wir uns selbst richtig kennen. Denn genau das, tun wir nicht – noch nicht .. Wir denken zwar wir kennen uns .. aber meist sind es doch Halbwahrheiten, die das wissenschaftliche Establishment in seiner “Weisheit” für angebracht hielt uns mitzuteilen, aber sich selbst richtig zu kennen bedeutet etwas anderes. Es bedeutet sich bis zur tiefsten Ebene zu ergründen, Zwiesprache halten.

Oder warum gehen wir nicht öfters auf Vorträge? Anstatt uns von dem TVMonster unter(N)halten zu lassen, wäre es von großen Vorteil sich wieder einen Wissenschaftlichen Vortrag anzuhören, wie etwa den gerade in Innsbruck stattfindenden über “Klimaentwicklung- Fakten & Unwahrheiten”, des Dänischen Physikers und Klimaforschers Sven Svensmark. Der Mann besitzt tatsächlich die “Chuzpe” und will mit dem Irrglauben aufräumen, das CO2 und METHANGASE so etwas wie eine Erderwärmung verursachen könnten. HERRLICH! Svensmark sagt uns deutlich, das es die Sonne ist und ihre Aktivitäten und KEIN durch Menschen verursachter Treibhauseffekt, der gegenwärtig an der – wirklich geringfügigen – Erwärmung “Schuld” und verantwortlich ist. Und solche Menschen gibt es immer öfters, also halten wir die Augen offen .. Nach Jahrzehnten der Lüge und der Manipulationen, will die Wahrheit sich endlich Bahn brechen, los Leute gebt Gas ..

(1) Noam Chomsky – Media Control
--------------------------------------
Für Black’s Information Space – Steven Black – am 22.4.2009

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über mich

Innsbruck/AUSTRIA, Austria
Ich bin ein normaler Kerl, mit dem man jederzeit ein Bier trinken kann. Wie jeder andere von uns Menschen, der seinen Verstand noch nicht bei der Neuen Weltordnung abgegeben hat, missfällt mir was ich sehe. Einige werden möglicherweise zum ersten Mal hören, das die Welt in der sie leben anders verwaltet wird, als uns erzählt und in den Schulen gelehrt wurde. Diese sogenannte geheime Informationspolitik, erstreckt sich auf alles Wissen das uns weiter bringen, oder in unserem Da-Sein unterstützen könnte. Meine Intention ist es keine Angst oder Panik zu schüren, sondern korrekte Informationen zu vermitteln, so gut ich es vermag. Diese Welt wird durch die okkulte ELITE gesteuert, dabei nützen sie die Erkenntnisse sowohl der high-tech Wissenschaft, als auch Esoterisches Geheimwissen der alten Zeit. Möglicherweise werden einige Dinge gesagt werden, die man eventuell schwer annehmen kann, aber das macht nichts. Lest einfach so, wie es euch beliebt, und wie es euch geeignet erscheint. Behaltet, was ihr für einleuchtend befindet, und verwerft das andere einfach.

Follower