WELCOME IN A OTHER VERSION OF REALITY

Freitag, 24. April 2009

WIRKLICH HERZIG ..

Da hat sich doch glatt jemand Gedanken gemacht, für den Fall, das jemandem die BILDERBERGER nicht ganz “Koscher” vorkommen .. Dieser jemand hat die “Demokratischste” aller Zeitungen dafür ausgesucht, uns darüber zu “informieren”. Ist doch richtig nett, das ..

User fragen, der Standard.at antwortet

Warum wird nie über Bilderberg berichtet?
22. April 2009


Was hat es mit den geheimen Konferenzen der Wirtschafts- und Politelite auf sich? der Standard.at hat nachgefragt

UserIn Artischocke fragt: Warum wird in der westlichen Presse nie über die alljährlichen Bilderberg-Konferenzen berichtet?
LiebeR Artischoke,
ganz stimmt es ja nicht, dass die "westliche Presse" nicht über die Bilderberger berichtet. derStandard.at hat sich jedenfalls bei
Kees van der Pijl, Professor für Internationale Beziehungen an der University of Sussex im englischen Brighton, erkundigt. Der gebürtige Niederländer beschäftigt sich seit den frühen Achtzigerjahren mit den Konferenzen der Bilderberger, die nach einem Hotel in Holland benannt sind, in dem das erste Treffen stattfand. Warum wird nie über Bilderberg berichtet-
--------------------------------------------------------------------------------------
Am Anfang steht der Zweifel.Der Zweifel ist der Beginn der Wissenschaft.Wer nichts anzweifelt, prüft nichts.Wer nichts prüft, entdeckt nichts.Wer nichts entdeckt, ist blind und bleibt blind.
Tellhard de Chardin (1881-1956)

Bitte seid so gut, und lest das “Interview” mit dem Herrn Prof. Kees van –Die-Bilderberger- haben-nichts-unter-Kontrolle-sie haben-nur-Zugang- zu-anderen-Netzwerken-und-Regierungen- der Pijl. Uff, ein wirklich langer Name das .. Dann meinte er auch noch: “Was dort gesagt wird, hat eine überdurchschnittliche Reichweite. Es gibt so viele Verschwörungen auf der Welt, dass es mir nicht interessant scheint, über eine einzelne nachzudenken”. Ja genau, am besten wir überlassen das Denken den Kühen - wie? Die haben ja auch größere Köpfe für ..
Mir sind direkt die Augen wässrig geworden, bei soviel treuherziger Offenheit. Und zwar ausgerechnet von jener Zeitung und Presseorgan des Bilderberger Insiders Oskar Bronner. Regelmäßig wurde er zu den Treffen der sich als die Weltelite dünkender Konzernchefs, Manager und diversen Politikern gerufen. Doch er schweigt sich dazu lieber “vornehm” aus ..
Ansprache David Rockefellers, Vorstandsvorsitzender der Bilderberger:
„Wir sind den großen Zeitungsverlagen wie The Washington Post, The New York Times, Times Magazine und anderen guten Medien und deren Verlagchefs die an unseren Treffen teilgenommen haben sehr dankbar, dass sie ihr Versprechen die Beschlüsse und Absichten in den letzten 40 Jahren geheim zu halten, auch eingehalten haben. Es wäre unmöglich gewesen unseren Plan für die Welt umzusetzen, wenn wir unter dem Licht der Öffentlichkeit in all den Jahren gestanden hätten. Aber die Arbeit ist jetzt viel weiter und gut vorbereitet, um zu einer Weltregierung zu gelangen. Die übernationale Autorität und Kompetenz einer intellektuellen Elite und der Weltbänker ist sicher eher zu bevorzugen, als zu erlauben den einzelnen Nationen sich selbst zu entwickeln und zu verwirklichen, wie in der Vergangenheit geschehen“.

Während uns die Banken Arm machen und halten, sind es Leute wie Oskar Bronner, die dafür Sorge tragen dass wir dumm und uninformiert bleiben. DANKE OSKAR! VIELEN LIEBEN DANK!
Die Globale Elite hat über die Finanzmacht, die Macht über die ganze Welt erlangt. Ich weiß nicht was ich schlimmer finde. Ist es die korrumpierende Macht des Geldes, oder ist es die Macht über unsere Köpfe – welcher Verrat wiegt schwerer? Irgendwie bin ich geneigt zu glauben, das man jene die es in der Hand hätten uns aufzuklären, die es im Bereich ihrer Möglichkeiten hätten, auf Missstände in einer Weise aufmerksam zu machen, wo jeder hinsehen würde, jener Verrat an der Menschheit ist ein noch widerlicher. Vermutlich weiß nicht einmal ein Oskar Bronner alles was sie geplant haben, aber umso schlimmer dann und umso schmieriger sein Schweigen, mit dem er sich zum Komplizen der Versklavung der Menschheit macht. Und ein völlig unnötiges Verhalten ist es, wider besseren Wissens ein so schamlos dummes Interview, zur allgemeinen Verblödung herauszugeben. Denn er weiß sehr gut, das der Schwachsinn dieses Professors weder Hand noch Fuß hat.

Die Bilderberger werden ihr diesjähriges Treffen vom 14. bis 17. Mai in Vouliagmeni, Griechenland abhalten. Dies berichtet James P. Tucker, Jr. auf der Website der American Free Press. Die Bilderberger, die bereits 1993 ihre Konferenz an diesem Ort abgehalten hatten, werden sich dort vermutlich auf dem Anwesen des Nafsika Astir Palace Hotel in Vouliagmeni, im Westin Nafsika, 30 Kilometer außerhalb Athens, und wie immer unter starker Bewachung treffen.
Die Bilderbergertreffen sind ein Whos Who der Wirtschaft, Politik und Militär. Ihr Zuständigkeitsgebiet ist Europa. Der CFR ist der Ableger für Amerika und die TC (Trilaterale Kommission) ist für die Asiatischen Belange zuständig. Ob man’s glaubt, oder auch nicht: Die Schaffung der EU wurde auf ihr Betreiben Wirklichkeit. Der “gemeinsame Nenner” aller drei “Agenturen” geht auf David Rockefeller zurück, der sie gegründet hatte. Seine, und die Absicht der anderen Familienclans innerhalb der Globalen Elite, ist die Auflösung von Nationalstaaten, um große Blöcke wie die EU, Asiatische Union, Mitteleuropäische Union und der Nord Amerikanischen Union in eine Neue Weltordnung einzubinden.

Mittlerweile sind sie an einem strategisch wichtigen Punkt ihrer Planungen angekommen. Die nächsten paar Jahre werden entscheiden, ob die Menschheit frei oder als Sklaven ihr Dasein zu bringen. Der “letzte Erfolg” dieser Gruppe von Elitären Gesinnten, ist die Einsetzung eines komplett unbekannten Kenianisch-amerikanischen Moslems, mit Namen Barry Sotero alias Barack Obama zum Präsidenten der USA. Dieser Film von Alex Jones, beruhend auf den Recherchen von Webster Tarpley, zeigt uns wer seine Rechnungen bezahlte, und wem er seine Treue wirklich verpfändet hat.
Oh, einen habe ich noch:
derStandard.at: Antisemitische Untertöne sind den Verschwörungstheoretikern nicht fremd. Was haben die Bilderberger mit Juden zu tun?

Van der Pijl: Gar nichts. Gerade weil ich mich so lange mit den Bilderbergern beschäftige, bin ich mir des Umstands bewusst, dass ich mich in der Gesellschaft von Leuten befinde, die die Macht über ihr Bewusstsein verloren haben. Man kommt da sehr schnell in die Gesellschaft von echten Verschwörungstheoretikern, das ist nicht so angenehm. In den USA ist das eine wirklich große Industrie …



Nun, wenn er das sagt ..
----------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über mich

Innsbruck/AUSTRIA, Austria
Ich bin ein normaler Kerl, mit dem man jederzeit ein Bier trinken kann. Wie jeder andere von uns Menschen, der seinen Verstand noch nicht bei der Neuen Weltordnung abgegeben hat, missfällt mir was ich sehe. Einige werden möglicherweise zum ersten Mal hören, das die Welt in der sie leben anders verwaltet wird, als uns erzählt und in den Schulen gelehrt wurde. Diese sogenannte geheime Informationspolitik, erstreckt sich auf alles Wissen das uns weiter bringen, oder in unserem Da-Sein unterstützen könnte. Meine Intention ist es keine Angst oder Panik zu schüren, sondern korrekte Informationen zu vermitteln, so gut ich es vermag. Diese Welt wird durch die okkulte ELITE gesteuert, dabei nützen sie die Erkenntnisse sowohl der high-tech Wissenschaft, als auch Esoterisches Geheimwissen der alten Zeit. Möglicherweise werden einige Dinge gesagt werden, die man eventuell schwer annehmen kann, aber das macht nichts. Lest einfach so, wie es euch beliebt, und wie es euch geeignet erscheint. Behaltet, was ihr für einleuchtend befindet, und verwerft das andere einfach.

Follower