WELCOME IN A OTHER VERSION OF REALITY

Mittwoch, 27. Mai 2009

DER LÜGENBARON


Die kürzlich von Dick Cheney gehaltene Rede die voller Hass auf andere und zu seinem Schutz gesprochen wurde, aus Angst von der Obama Administration angeklagt zu werden, ließ ihn behaupten dass FOLTER BUCHSTÄBLICH HUNDERT TAUSENDE VON AMERIKANISCHEM LEBEN GERETTET HÄTTE.



Cheney feuerte einige Breitseiten in Richtung Obama Regierung ab. Wie eine Platte mit Sprung, wiederholte er einfach alte “Argumente” - beginnend mit den Ereignissen um 9/11 – und packte die “gute und alte Lügenrethorik aus”.

Wie um jedem klarzumachen, wo die “Grenze des erlaubten” sei, quollen aus seinem Mund am vergangenen Donnerstag (19.5.09) nach einer Rede von Obama, Gift, Hass und Galle. Das “American Enterprise Center” als Bühne benutzend, und mit dem Vorteil bedacht, in kürze dort einen Job in führender Position auszuüben, wandte sich der Lügenbaron an die Versammelten und wiederholte demonstrativ all die Lügen der Bush Administration. Das ist nicht nur unüblich, dermaßen öffentlich die Ziele der neuen Führung anzusprechen und anzugreifen. Dies sollte uns einen Ausblick verschaffen wieviel Angst Cheney vielleicht doch wirklich hat – die er bei Licht besehen, nicht zu haben bräuchte. Doch der Nationale und Internationale Druck lastet schwer auf Amerika, immer mehr Leute in angesehenen Positionen verlangen eine Wiedereröffnung der 9/11 Diskussion und dass öffentlich.

Das muss ihm Angst machen .. nur mehr Menschen die ihren Kopf tragen, damit es nicht in den Hals hineinregnet, glauben heute noch das Ammenmärchen von den 19 Teppichmessern und den dazu gehörenden Räubern aus Ali Bin Ladens Höhle ..

Nun aber kommt von Unerwarteter Seite Schützenhilfe für Obama. Einer der sogenannten Interrogatoren, die im Irak eingesetzt waren widerspricht Cheney Lügen vehement:

Der Interrogator, mit dem Namen "Matthew Alexander", sagt in einem neuen Video von Brave New Films, er hätte mehr als 1.000 Vernehmungen überwacht, und die Durchführung von mehr als 300 Verhöre persönlich im Irak durchgeführt. Seine Aussagen sind Augenöffnend! (siehe unten).



Alexander sagte in seinem Interview:

"Und es ist der Grund NUMMER EINS dafür, dass unsere Feinde es immer wieder schafften, neue Leute zu rekrutieren ... Diese ausländischen Kämpfer, die in den Irak kamen um zu kämpfen, weil wir Folter und Misshandlung guthießen .... kosteten uns buchstäblich hunderte, wenn nicht Tausende von amerikanischen Leben." Ja, so wird ein “Schuh” daraus!

"In dem Gefängnis, wo ich die Vernehmungen durchführte", sagte Alexander, "hörten wir Tag für Tag, von den ausländischen Kämpfern die gefangen genommen wurden, dass der Grund, warum sie gekommen waren um uns im Irak zu bekämpfen war,

weil Folter und Misshandlung, in Guantanamo Bay und Abu Ghraib geschehen sind".


"Einer von Al-Qaida-Zielen ist es, zu beweisen dass wir Heuchler sind, dass wir unsere amerikanischen Grundsätze nicht leben", sagte Alexander. "Also, wenn wir Foltern und Misshandlungen dulden, spielen wir ihnen direkt eines ihrer erklärten Ziele in die Hand." Ganz genau, richtig, guter Mann!
Vice President Cheney sprach sich in seiner Verteidigung für eine "Erweiterung der Verhör-Techniken" aus, einschließlich des Waterboarding.



"Der Punkt ist, dass unser größter Erfolg in diesem Konflikt, wurde ohne Folter oder Missbrauch erreicht," schrieb Alexander in einem Blog-Post vom Sonntag." Mein Vernehmungsteam hat Abu Musab Al-Zarqawi gefunden, den ehemaligen Führer der Al-Qaida im Irak und Mörder von Zehntausenden Menschen. Wir haben mit dieser Beziehung Aufbau Ansätze erreicht und nicht mit dem Zwang von Straftechniken.

Diese Typen haben großem Einfluss auf die meisten Mitglieder der härteren Al Qaida – es sind spirituelle Führer, die hinter den Wellen von Selbstmordattentätern stehen und der sektiererischen Gewalt, die über den Irak fegt. Wir sind davon überzeugt, sie zur Zusammenarbeit durch unseren Verstand zu bewegen. Im Wesentlichen müssen wir klüger, nicht härter sein." Eine Einsicht, die ziemlich spät kommt .. doch besser spät, als nie ..




"Eine wirksame Befragung besteht darin, dass die “Erträge” sinnvoll sind, genau und Intelligent, nicht welche, die durch Härte erreicht wurden. Alexander spricht von einem grundlegenden Missverständnis von Vernehmungszielen: “Man sollte einen Gefangenen überzeugen, und nicht mittels Gewalt zwingen zu kooperieren."



Was kann da schon großartig noch gesagt werden? Selbstverständlich ist alles richtig was er sagt! Unter der Folter gestehen Menschen ALLES und verraten jeden. Nur “klassisch ausgebildete” Agenten wären in der Lage, ihre Ziele nicht zu verraten – selbst unter größten Schmerzen und schlimmsten Torturen. Das ist aber weder weil sie so hart wären, oder soviel aushielten, nein, auch da würden Agenten zusammenbrechen, weil einfach der menschliche Körper dem nicht stand hält. Jene, die unter härtester Folter nicht ihre Ziele verrieten waren – ja klar, was sonst – unter Mindkontrol. Über zwei Relaisstationen, wurden ihnen ihre Ziele erst kurz zuvor und über Codes mitgeteilt. Diese Agenten waren aber keine menschlichen Wesen mehr, wie wir es definieren würden, sondern Bio-mechanische Maschinen. Fremdgesteuert und ohne Bewusstsein, was sie taten. Das ist ein immenser Preis, die ertragenen Schmerzen die sie erleiden mussten, ließen meist nur mehr eine Art “menschlicher Hülle” zurück, Orientierungslos und Zombiegleich. Dafür braucht man nur einige, der öffentlich erhältlichen Regierungsdokumente zu studieren, die – aus versehen- nicht vernichtet wurden. Von “Operation Phönix”, “Operation Mocking Bird” und Op. “Blue Bird”, sowie dem schlimmsten - “Projekt MK ULTRA” hervorgingen, von dem wiederum hunderte weitere Mindcontrol Projekte ausgingen, in denen Regierungen, Universitäten, Kliniken und andere Behörden beteiligt waren. Diese Operationen gegen das menschliche Bewusstsein, setzen sich bis auf den heutigen Tag fort!


Es gibt Tausende weitere, unbekanntere Projekte des Schadow Government.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über mich

Innsbruck/AUSTRIA, Austria
Ich bin ein normaler Kerl, mit dem man jederzeit ein Bier trinken kann. Wie jeder andere von uns Menschen, der seinen Verstand noch nicht bei der Neuen Weltordnung abgegeben hat, missfällt mir was ich sehe. Einige werden möglicherweise zum ersten Mal hören, das die Welt in der sie leben anders verwaltet wird, als uns erzählt und in den Schulen gelehrt wurde. Diese sogenannte geheime Informationspolitik, erstreckt sich auf alles Wissen das uns weiter bringen, oder in unserem Da-Sein unterstützen könnte. Meine Intention ist es keine Angst oder Panik zu schüren, sondern korrekte Informationen zu vermitteln, so gut ich es vermag. Diese Welt wird durch die okkulte ELITE gesteuert, dabei nützen sie die Erkenntnisse sowohl der high-tech Wissenschaft, als auch Esoterisches Geheimwissen der alten Zeit. Möglicherweise werden einige Dinge gesagt werden, die man eventuell schwer annehmen kann, aber das macht nichts. Lest einfach so, wie es euch beliebt, und wie es euch geeignet erscheint. Behaltet, was ihr für einleuchtend befindet, und verwerft das andere einfach.

Follower