WELCOME IN A OTHER VERSION OF REALITY

Mittwoch, 20. Mai 2009

QUESTIONS OF LIVE



Vorwörtchen:



Das wird eine kleine Frage und Vermutungsstunde, über Existenz. Man braucht nicht ein großartiger und wichtiger Psychologe, Theologe oder Denker zu sein, um zu wissen dass diese kleine Wort Existenz, eine immens wichtige Sache ist. Warum also sollen wir uns bei solch wichtigen dingen, auf die Gedanken von bezahlten Wichtigtuern und Wissenschaftlern verlassen? Selber können wir doch ebenso denken .. also: Let’s do it



Es gibt ne Menge Leute, für die ist die Frage nach ihrem Sein, ihrer Existenz, welchen SINN sie denn hat, oft sehr hm ja, einschränkend. Sie denken, sie wären- einfach so- hier auf diesem Planeten und würden – einfach so – diesen Körper beleben, ohne Grund oder tieferen Sinn. Zugegeben, wir werden von allem möglichen Seiten, sowohl religiöser wie weltlicher Parteien dazu angehalten, nicht weiter darüber nachzudenken. Wir sollten das Buch der Bücher lesen, in der Bibel stehe alle drinnen, man braucht kein weiteres zu lesen, das wäre schon sowas wie Gotteslästerung .. wer kennt sie nicht, diese äusserst stupiden und radikal in ihren Ansichten agierenden religiösen Bewegungen.



Dazu möchte ich kurz kommentieren, was wohl Gotteslästerlich daran sein soll, wenn jemand sein Wissen aus anderen Quellen bezieht? Wissen ist keine Einbahnstraße, sondern eine breite Straße mit tausenden von Abzweigungen und bei jeder können wir etwas neues lernen.
Die andere “Partei” will uns ihren Schmus einreden, der da lautet es gäbe so etwas wie einen Gott nicht. Stolz bezeichnen sie sich als Atheisten und spirituelle Gedanken oder Betrachtungen sind ihnen komplett Wesensfremd. Deren Definition von Existenz erschöpft sich in der Hingabe allem materiellen, und oft genug sind ihre Triebfedern Gier und Besitzdenken. Um nicht Missverstanden zu werden: Man kann hier nicht alle über einen “Kamm scheren”, sehr oft sind mir verschiedenen Menschen im Laufe meines Lebens begegnet, die mal das eine und mal das andere ausprobiert haben, die sich der Religion hingaben, darin aber nichts gefunden haben was sie ansprach und dann zum Atheismus wechselten. Lustigerweise muss man sagen, das ausgerechnet der Atheismus sich benimmt wie eine religiöse Institution, so vehement verteidigt er seine Glaubensgebäude ..



Und ja, warum auch nicht? Ist es denn nicht auch, nur ein Glaube? Eine bestimmte Annahme über das Leben und die Existenz, eine andere Form von Vermutung?



WISSEN IST MACHT



Wir alle kennen diesen Satz, aber interpretieren ihn meist falsch. Ich persönlich gehöre zu den Menschen – und das war so, seit ich denken kann – die immer alles wissen müssen, die unzählige bohrende nagende Fragen haben. Als Kind muss ich furchtbar lästig gewesen sein, ständig fragte ich “Warum”? Selbstredend genügte mir eine Antwort nicht, darauf kam natürlich ein weiteres “Warum”? Und das hat sie so fortgesetzt, im Laufe meiner Existenz. Nun gut, wer von uns möchte nicht für sich diese Frage geklärt haben, “warum lebe ich, wozu bin ich hier”? Und während die meisten diese Fragen nur ab und an verspüren, wurde das sammeln von Wissen bei mir zu einer- na vielleicht keine Manie, aber eine ziemliche Beschäftigung. Egal wo ich gewohnt habe, bei mir “wohnten” meist ziemlich viele Bücher. Ich “fresse” manche Bücher geradezu, sauge das Wissen in mich hinein, absorbiere es und erst dann, bin ich zufrieden ..
Auf diese Weise kam ich dazu, dass mir aufging warum Wissen Macht ist. Es gibt einem Schutz, und Macht über einen selbst.




Je mehr wir wissen über uns, desto mehr wachsen wir auch. Mir kommt es so vor, als würde das Wissen das Bewusstsein selber anstoßen, es zum Wachstum anregen. Damit einher gehen eine erweiterte “Idee”, von einem selbst und dem Universum. Dazu möchte ich sagen, dass ich als Schüler eine Niete gewesen bin, weil es mich auch nicht interessiert hat, was Lehrer A oder B von mir wollte. Sie haben es irgendwie nicht verstanden, mich dafür zu begeistern, ich wusste irgendwie nicht recht, wozu ich all dieses Zeug wissen musste. Dementsprechend sahen meine Zeugnisse aus, so nen 3 er durchschnitt, wobei ich noch froh darüber sein muss. Schließlich kam ich da so eben durch, weil ich wenigstens ein gutes Gedächtnis hatte und zuhören konnte. Mehr war da nicht erforderlich .. Schule war für mich tödlich langweilig und mehr für Scherze und Unsinn da .. Nie im leben wäre ich auf die Idee gekommen, das was ich in der Schule lernte, das dies etwas damit zu tun hätte wofür ich mich interessierte. Nie und nimmer .. und ich vermute mal, den heutigen Schülern ergeht es ebenso. Lehrer, gute Lehrer sind sehr selten ..



Jede Form von Wissen, egal über was man sich informiert, formt uns, erweitert unsere Vorstellungskraft und nährt in uns die Kraft der Unterscheidung. Es ist wirklich eine dumme Idee, zu behaupten man müsse nur ein bestimmtes Buch lesen um alles zu wissen, sehr suspekt .. Derjenige deckt sich selbst damit eigentlich auf, er zeigt damit doch deutlich, dass er eher Angst hat vor anderem Wissen. Seine “Schäfchen“ könnten womöglich noch selber zu denken beginnen, ach jemine ..



KONSEQUENZEN


Und so können wir dies bei sehr vielen Bereichen sehen. Ein jeder Fachbereich hat seinen Tunnelblick, sie denken, nur sie wüssten dies oder jenes, doch zum beschämen vieler wissenschaftlicher Zweige muss konstatiert werden, dass es gerade die Außenseiter und Wissensbereich Fremde gewesen sind, die über den “Tellerrand blickten” und deren Forschung weiterbrachten. Sobald man beginnt, etwas als völlig und ausschließlich zu betrachten, beginnt man zu stagnieren. Wir leben in einem Meer von Energieformen, wobei alles Bewusstsein ist, in all seinen Formen. Wie könnte es da etwas ausschließliches geben? Wer solches annimmt, steckt irgendwo fest. Nur so ist zu verstehen, das man fixe Ideen bildet und bevorzugt.



Derjenige, der weiß und gelernt hat, das FLUOR ein Nervengift ist und keineswegs gegen Karies eingesetzt wird, sondern den Willen der Bevölkerung herabsetzen soll, der wird nie wieder seine Zähne damit putzen. Sodapulver (Basenpulver) tut's da weit besser .. Schon im 3. Reich gaben die Nazis Fluor ins Trinkwasser der Kz s, oder denkt jemand tatsächlich, sie hätten sich Sorgen wegen derer Zähne gemacht?



Derjenige, der weiß und gelernt hat, das ASPARTAM 200 mal stärker wie Zucker ist, ein Geschmacksverstärker der giftig ist und die Gehirnzellen auslaugt, der wird wohl nie wieder Coca Cola trinken, oder eines der anderen “Diätgetränke und Speisen”. Es gibt annähern 60000 Nahrungsmittel und Getränke, wo Aspartam beigefügt wird.
Diese beiden Beispiele dienen hier nur zu Demonstration, es gäbe tausende weitere, mit leider ähnlichen Konsequenzen ..

Niemals habe ich damit reagiert, wenn ich solches gelesen habe, dass es eine Verschwörungstheorie wäre oder eine Lüge. Man nimmt sich alle Quellen vor, die darüber etwas zu sagen haben, und siehe da- man wird danach weit schlauer sein und imstande richtig darüber zu urteilen. Wäre herausgekommen, das es nur eine Geschichte oder so wäre, auch nicht schlimm. Aber gelernt habe ich auf alle Fälle etwas, oder nicht? Und ich habe auch niemals jene ausgelacht, die über Außerirdische Wesen redeten. Alleine die Logik gebietet es, dass in einem Universum der so viel möglichen Dinge und unmöglichen, dass die alleinige Existenz von Wesen wie uns, nicht logisch ist .. Nur interessiert das Thema mich nicht so, also lege ich es ab, aber ich bin mir durchaus bewusst: Wir sind nicht alleine ..

Je mehr wir also wissen, desto weniger brauchen wir uns auf Koryphähen und Spezialisten verlassen, die ja doch nur uns anlügen, weil sie im Dienste des Systems arbeiten. Am besten man versucht, sich selbst zur Quelle des Wissens zu machen. Das wird zwar nicht immer klappen, aber auch dadurch lernen wir und was ist Existenz anderes, als ständiges lernen? Andauernde Erfahrungen machen, so würde ich es nennen.


Dieses lernen von und durch diese Existenz, beinhaltet viele ausgesprochen unangenehme Erfahrungen zu machen, die ziemlich schmerzen können. Schmerz verankert dieses Wissen natürlich auf eine Weise, die wir so schnell nicht vergessen werden. So gesehen hat Schmerz eine wichtige Aufgabe. Und was uns nicht umbringt, macht uns auch tatsächlich “härter”. Damit liege ich vermutlich im “Clinch”, bei “Liebe und Licht” Typen, die zu glauben scheinen, dass alleinige fokussieren darauf würde keine negativen Erfahrungen in ihr Leben bringen. Meiner Erfahrung nach und das sagen auch viele die darüber schreiben, simulieren die meisten nur Liebe und Licht und sie sind Meilenweit entfernt davon, dass in ihrem Leben verankert zu haben und zu leben. So wird die Negativität wahrscheinlich zur “Hintertür” wieder herein kommen. Aber was solls- jeder hat das Recht dazu, sich dafür zu entscheiden. Jeder von uns entscheidet sich letztendlich selbst für sein Leben, wie er es lebt und so sollte es auch bleiben. Ich möchte ja auch, das ich meine eigenen Entscheidungen treffen kann und mir niemand vorschreibt, was ich glauben soll.

TÄUSCHUNG
Freude ist im Sinne der Lebensenergie das “Grundkapital” aller Menschen, aber sie wurde uns “gestohlen”. Die Elite hat es geschafft, alles Freudlose zu “idealisieren”: Harte Arbeit, Selbstaufopferung, Selbstbeherrschung, usw. Allzu oft verdammen sie die einfacheren Freuden und erklären sie als illegal, das hat System. Unerfüllte Versprechen und Verlockungen sind aber legal. Typisch, aber die Befriedigung wird verweigert. Beispielsweise kennt jeder von uns, wie sexuelle Anreize zum Verkauf eines Produkts benutzt werden, aber der tatsächliche Genuss kommerziellen Sexes wird als “unmoralisch” verdammt. Das haben bisher alle herrschenden Klassen so gehalten. Durch die Kontrolle der Gesellschaft durch die vielfältigen Formen von Puritanie, haben sich die Eliten immer schon Status und Reichtum erworben und die Energie der “unteren” Klassen abgeschöpft. Solche Moralkodexe dienen einer rationalisierten Ausbeutung der Lebensenergie der Massen, durch gut durchdachte, berechnete und verzerrte Werte. Die Illusion die man uns dafür gegeben hat lautet: “Je höllischer das Leben, desto himmlischer wird die Belohnung im Jenseits sein”. Und wer denkt, heute würde das nicht mehr so gemacht, der täuscht sich ..


WISSEN schützt einen, vor diesen – in vielfacher Täuschung maskiertem – emotionellen Annahmen, die viel zu vereinfachend sind und uns weiterhin nur manipulieren. Objektivität – wer tut sich damit nicht schwer? Es ist ja so viel leichter, wenn wir unangenehmes ausblenden und lieber das “harmonische”, was sich gut anfühlt glauben .. Man erzählt uns, dass die Erde und das Leben eine – wenn wir nur liebevoll genug wären – harmonische, “runde Sache” sei. Besonders die New Age Typen reden andauernd davon. Ein einziger Blick in die Vergangenheit der letzten – na sagen wir – 1000 Jahre genügen, um uns erkennen zu lassen das dass, so nicht stimmen kann. Die nachvollziehbare Geschichte der Menschheit, ist eine Ansammlung schlimmer und oft blindwütiger Amokfahrten Psychopathischer Individuen, die ihren Hass auf die ganze Menschheit, jedenfalls soweit ihr Arm reichte, ausdehnten. “Schuld” tragen natürlich diese Leute schon, aber wenn wir ehrlich sind, trifft uns- diejenigen die zu diesen Zeiten den Planeten bevölkerten gleich viel Schuld.
Denn “WIR” haben es ZUGELASSEN! Nichts zu tun, ist gleichbedeutend wie unterstützen. Wenn den Leuten “alles egal” ist, wenn eine solche Mentalität überhand nimmt, ist es wie eine Seuche, sie wird ansteckend .. und beginnt alle zu infizieren. Und heute? Was ist der große Nenner, dass wir so lange, eigentlich sehr lange nach diesen Gesichtspunkten, dass wir keinen großen Krieg mehr hatten?


Wie ich in dem Artikel über den Kinesiologischen Muskeltest erwähnte, hat sich die Menschheit seit dem Jahre 1984 über den Bewusstseinswert von 200 bewegt. Die 80er sind also nicht “zufällig”, das Ende des “Kalten Krieges” gewesen. Wie der Autor David Hawkins in “Power versus Force” schreibt, was ja beides “KRAFT” bedeutet, ist der Bewusstseinswert von 200 die GRENZE. Und zwar zeigt sich ab hier WIRKLICHE KRAFT, zu Unterschied von MACHT, die auf Gewalt basiert und immer eine eher kurzfristige Angelegenheit ist. Diese Art von Kraft, ist eine die mit – ja ich weiß, ein schwer verständliches Wort und ich muss jetzt leider damit kommen – LIEBE zu tun hat. Nicht mit dieser seltsamen Vorstellung von Liebe, die viele zu haben scheinen, sondern mit der Liebe des Allerhöchsten, was mit der Toleranz allen Lebens zu tun hat, mit der Liebe Gottes gegenüber seiner Schöpfung.
Nur ein Idiot oder ziemlich unbewusster Mensch, kann sich diese Welt ohne Gott darin vorstellen. Das Unglück aus dem Wörtchen Liebe oder auch Gott, liegt in den menschlichen Annahmen darüber, wir interpretieren alles falsch und nach menschlichen Maßstäben. Und- ja, natürlich- da wäre auch die Tatsache zu berücksichtigen, das wir immer aus allem ein Geschäft machen müssen. So ist es kein Wunder, dass viele von uns dessen überdrüssig sind und lieber annehmen, alles existiere von uns aus. Es gäbe keinen Gott, denn auch das ist eine bequeme Ansicht .. Dr. David Hawkins meinte mit Power, die wahre KRAFT im Sinne von innerer Stärke und echter Autorität, während er mit Force die Kraft von Gewalt, von Druck, Macht und Gewalt meinte.

KENNZEICHEN

Die Energiefelder unterhalb von 200, sind unter dem Begriff “Extreme und primitive Bedingungen” zusammenzufassen. Schäbige Kleidung, hohe Kindersterblichkeit, Krankheiten und Unterernährung sind weit verbreitet, das Schaffen geschützter Lebensräume und Nahrungssuche, kennzeichnen diese Steinzeitliche Abhängigkeiten. Und es ist tatsächlich die kulturelle Stufe der Steinzeit gewesen und der höherer Tierformen, ob man s glaubt oder nicht ..
Das Kennzeichen von Gruppen auf 200 und leicht darüber, sollten wir uns auch noch kurz ansehen. Das sind - rudimentärer Handel, ungelernte Arbeit, das herstellen einfacher “Artefakte” beispielsweise Kanus, und provisorischer Schutzhütten. Die Menschen unterhalb der Ebene von 200 sehen sich meist hilflos und als Opfer, die dem Leben auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind. Deren Ursache von dem Glauben, die Quelle des Glücks liege außerhalb von ihnen- bedingt wird.


Wichtig ist zu erwähnen, dass die Messwerte dieser „Karte des Bewusstseins“, wie sie Hawkins aufstellte, nicht eine ARITHMETISCHE, sondern eine LOGARYTHMISCHE Progression darstellt!


So meint auch 200 nicht das Zweifache an Kraft - von 100, sondern 200 hoch 10. Was – dass muss erkennt werden- etwas völlig anderes ist.
Deshalb bedeutet, eine Steigerung von nur wenigen numerischen Punkten, ist in Wirklichkeit ein viel größerer Zuwachs an wirklicher Kraft.


Ein Blick zurück in der Geschichte zeigt uns, das die amerikanischen Prinzipien der Gründerväter von Freiheit und Recht - die sehr lange Zeit die Menschheit beeinflusste - tatsächlich den Messwert von 700 hatte, also erstaunlich Leistungsfähig.


Die Feder ist auch wirklich “mächtiger als das Schwert”, da die Kraft dem Geist entspringt, Macht hingegen nur der materiellen Welt. Ein gutes Beispiel für die Unterscheidung zwischen Macht und wahrer Kraft, führte Hawkins in seinem Buch durch Ghandi an: Ein kleiner, gerade 45 Kilo Mann überwand die englische Kolonialisierung und bezwang das britische Weltreich. Wie konnte das geschehen?

Indem Ghandi für Würde, Freiheit und SOUVERÄNITÄT eintrat, die laut Ghandis Überzeugung dem Göttlichen und somit mit Recht den Menschen zustand, damit überwältigte er die Krone und einte den Willen eines ganzen Volkes. Für mich- und jeder der so neugierig ist, wie ich – ist diese Technik des Messens von Bewusstseinswerten, ein wertvolles “Werkzeug”, das- wie ich hinzufügen möchte – funktioniert und uns viel über die wirklichen Ursachen in der Welt informiert. Jetzt, im Moment liegt die Verteilung des gesamten Spektrums an Bewusstseinswerten, die wir bildlich mittels eines Pagodendachs darstellen können, so: 85% der Menschheit, liegen UNTERHALB der kritischen Ebene von den angesprochenen 200. Während der Gesamtdurchschnitt sich bei ca. 204 bewegt. Die “Kraft” der wenigen an der Spitze, bildet das Gegengewicht zur Schwäche der Massen am unteren Ende der Skala. Daraus ergibt sich dann also der gesamte Durschnitt. Nur 0,4% der Weltbevölkerung liegt bei etwa 500 BW und darüber, verdammt wenig .. wir benötigen mehr ..



Das soviele von uns, unterhalb dem Wert von 200 leben müssen, entspringt meines Erachtens auch daraus, dass wir ANGST haben. Angst die vorsätzlich geschürt wird, damit wir ja nicht weiter als diese 200 Punkte steigen, oder noch besser in den Augen der Elite, wieder zurückfallen ..


Wir konnten sehen, das ab 200, wo MUT beginnt – der kritische Punkt liegt, die Grenze sozusagen die - wenn's geht – man nicht in seinem Umfeld haben möge. Die Ebenen darunter, sind primär nur dem Überleben zugeordnet; im Bereich darunter, wo Depression herrscht und Hoffnungslosigkeit, noch nicht einmal das. Die etwas “höher” liegenden Ebenen von Angst und Wut, sind durch Egoistische Motive gekennzeichnet. Auf der Ebene von Stolz ist es möglich, das mit dem Überleben auch das Leben anderer möglich ist- wenn die persönliche Sicht ausgedehnt wird .. Ab dieser Ebene von 200, wird das Wohl anderer zunehmend wichtig, bei 500 ist sie entscheidend und wird zur wesentlichen Motivationsquelle. Die Ebenen von 500 aufwärts sind dem Spirituellen Gewahr -Sein zugedacht, von sich und anderen, ab 600 sind das Wohl der Menschheit und die Suche nach der Erleuchtung wichtige Triebfedern, von 700 bis 1000 ist die Lebensmotivation - die Rettung der ganzen Menschheit.

Da sich das Wohlbefinden eines Menschen auf seine geistige Leistung auswirkt, beeinträchtigt Angst auch häufig die geistige Leistungsfähigkeit. Vor allem die Aufmerksamkeit und die Konzentration können gestört sein.

ANGST
Bei sehr schweren Angstzuständen kann es zu Gefühlen der völligen Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung kommen. Angst kann zur "Erstarrung" führen. Die Unfähigkeit, zu einer sinnvollen Reaktion wie z. B. eine Flucht vor der Angst, oder sich ihr zu stellen, ist am ehesten noch mit dem Totstellreflex aus der Tierwelt vergleichbar. Dieser “Totstellreflex” kann bei vielen Menschen beobachtet werden, wo wir nie im Leben auf die Idee kämen, dass es damit was zu tun hätte: Die Frau, die – um ihren jähzornigen Mann zu beruhigen – sich “kleiner” und “blasser” macht, als sie wirklich ist. Aber auch Männer, allzu oft sind es die Angeber und Aufschneider, die in einer Gruppe von Männern dadurch auffallen, indem sie anderen, bei denen sie sich unterlegen vorkommen, “Honig ums Maul” schmieren, wir sagen dazu “Arschkriechen”, was durchaus passend ist. Es sind dann diese “Exemplare” der Gattung Mensch, die ihre Frauen zu Hause unterdrücken und sie ausbaden lassen, dass sie sich – freiwillig – anderen unterordneten.
Sobald wir jemanden beobachten, sei es Mann oder Frau, die ihr eigenes “LICHT” unterdrücken – meist, um andere “heller leuchten” zu lassen – haben wir es mit einem Totstellreflex zu tun. In dem persönlichen Umfeld des betreffenden, wird man meist einen – oder auch mehrere- psychische Parasiten finden, geistige “Vampire”. Wer nicht glaubt, dass es so etwas gibt, der sollte sich einmal aufmerksam umsehen. Solche Parasiten rauben ihren Angehörigen sämtliche Energie, viele sogar ohne es zu wissen. Eine meiner Exfrauen war eine solche “Vampirin”. Plötzlich fühlt man sich wie ausgebrannt und weiß nicht warum. Es hat eine Zeit gedauert um zu entdecken, was die Ursache war. Eine Freundin, die hellsichtig veranlagt und die Aura sehen kann, hat es mir dann “gesteckt” – Gott sei dank, das war anstrengend und Kräftezerrend .. Aber, um beim Thema zu bleiben: Angst reduziert Bewusstsein, verlagert und auch überlagert die Aufmerksamkeit.


Nun, Angst hat einen fest umrissenen Zweck: Sie soll uns aufzeigen was wir falsch machen, was nicht richtig ist - Angst warnt uns. Um adäquat mit ihr umzugehen, muss man die Angst besiegen und dagegen angehen. Denn Angst ist Anspannung - die nach Entladung schreit. All die gespeicherten negativen Erlebnisse sind geladene Bilder, voll mit Gefühls, Geruchs, Hör, Seh und Geschmackseindrücken. Angst paralysiert das Denkvermögen, ausgerechnet in den Momenten wo man bewusstes denken benötigte...Angst setzt das Immunsystem herab, das Bewusstsein und die Logik. Und da ANGST die stärkste aller Emotionen ist, und Emotionen so leicht von Außen stimuliert, zu lenken und manipulieren sind, benutzen die Medien und unsere Regierungen bestimmte "Programme", um uns eben zu ängstigen. Etwa wie AIDS, HIV, Schweinegrippe, Vogelgrippe, usw. es gäbe eine Endlose Liste .. Nein, leider ist das keine “Verschwörungstheorie ..”



Der “Globalen Elite” ist der Reiz-Reaktionsmechanismus der Menschen sehr gut bekannt, und über diesen alten Überlebensmechanismus konditioniert man uns. Im Grunde sind Menschen Datenverarbeitende Geschöpfe, und die Computer sind Nachbauten des menschlichen Gehirns. Wenn also das Fernsehen Aktion und Gewalt Filme produziert, Sexfilme ohne Gefühle, andauernde Werbetrommeln und Nachrichten aus Chaos verbreitet - was wird das bewirken? Man muss es mir nicht glauben, aber es gibt genügend Literatur dazu, die erwiesen hat dass Angst die Folgen sind. Irrationale und diffuse Ängste, sind die Konsequenzen von zuviel Gewaltdarstellungen ..


FREIHEIT

Wenn wir nun all das gesagte und vermutete, in einen Kontext versuchen zu geben. Jetzt – da wir “gesehen” haben, besser gesagt geschildert, dass wir heute den Bewusstseinswert jedes Dinges, Menschen, Gefühls, Ansicht und Meinung, Emotionen sowie ABSICHT messen können, wer kann nun so dreist sein und noch behaupten, dass unsere EXISTENZ eine Produkt des Zufalls sein könnte?


Es beweist nachdrücklich, dass alles mit allem verbunden ist. Es gibt keinen Gott oder Satan im außen. Wir müssen dafür unseren “Blick” nach innen richten. Dennoch, wenn wir geschärften Blickes die im außen manifestierten Dinge betrachten, können wir sehr wohl erkennen wie Gotteskraft in jedem und allem wohnt und ihn/sie/es belebt. Diejenigen von uns, die auf der Suche nach einem Sinn sind, kommen im Laufe ihres Daseins dahinter, dass erst anders herum ein “Schuh” daraus wird. Nämlich dadurch, dass es wir sind, dass wir dem Ganzen einen SINN geben sollen. Wir sind tatsächlich dazu aufgerufen, Sinn, Ordnung und Vernunft ins DA SEIN zu bringen. Unsere individuelle AN-WESEN-HEIT beruht meines Glaubens auf dem Zweck, dass wir diese Existenz nicht nur dazu benutzen, eine “gute Zeit” zu haben. Zumindest nicht dass, was meist darunter verstanden wird. Jedenfalls denke ich, dass eine gute Zeit zu haben, etwas anders bedeutet als dass EGO zu füttern. Denn primär entsteht die Angst durch das EGO, dem Bewusstsein selbst ist das völlig Wesensfremd. Und das dürfte der Grund sein, dass man eine “bösartige Natur” in die Köpfe der Leute implementiert, wie die Schwindelei über die Erderwärmungstheorie durch CO 2 suggeriert. Ja klar, es wird wärmer, die Strahlung der Sonne aggressiver, aber auch sämtliche andere Planeten in unserem Sonnensystem erhitzen sich derzeit, die haben keine CO 2 Erhöhung .. tsss, ..


Wie immer bei solchen Themen betrauere ich, den Platz der uns hier fehlt um angemessen alles zu erfassen und zu beschreiben. Aber wen dies interessiert, der wird auch nicht hier “Stopp” machen, sondern sich weiter führende Literatur besorgen , es gibt sie .. Zum Abschluss möchte ich noch bemerken, dass wir wirklich keine Vor- Denker brauchen, wir haben alle den gleichen Verstand und dasselbe Werkzeug dafür mitbekommen. Wir müssen es nur etwas trainieren, wie beim Muskeltraining und der Geist kann ebenso als ein “Muskel” verstanden werden. Er wird stärker, wenn er benutzt wird ..

Für weitere Forschung:
POWER VS FORCE
DER KINESIOLOGISCHE MUSKELTEST
Die ANGST

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über mich

Innsbruck/AUSTRIA, Austria
Ich bin ein normaler Kerl, mit dem man jederzeit ein Bier trinken kann. Wie jeder andere von uns Menschen, der seinen Verstand noch nicht bei der Neuen Weltordnung abgegeben hat, missfällt mir was ich sehe. Einige werden möglicherweise zum ersten Mal hören, das die Welt in der sie leben anders verwaltet wird, als uns erzählt und in den Schulen gelehrt wurde. Diese sogenannte geheime Informationspolitik, erstreckt sich auf alles Wissen das uns weiter bringen, oder in unserem Da-Sein unterstützen könnte. Meine Intention ist es keine Angst oder Panik zu schüren, sondern korrekte Informationen zu vermitteln, so gut ich es vermag. Diese Welt wird durch die okkulte ELITE gesteuert, dabei nützen sie die Erkenntnisse sowohl der high-tech Wissenschaft, als auch Esoterisches Geheimwissen der alten Zeit. Möglicherweise werden einige Dinge gesagt werden, die man eventuell schwer annehmen kann, aber das macht nichts. Lest einfach so, wie es euch beliebt, und wie es euch geeignet erscheint. Behaltet, was ihr für einleuchtend befindet, und verwerft das andere einfach.

Follower