WELCOME IN A OTHER VERSION OF REALITY

Samstag, 26. Dezember 2009

DIE SEELENVERKÄUFER DES 21.JH


US-Präsident Barack Obama hat in seiner Weihnachtsansprache den Streitkräften gedankt und zu Unterstützung für deren Angehörige aufgerufen. Alle Soldaten, die die Feiertage nicht zu Hause verbringen könnten, seien „in unseren Gedanken und Gebeten hier“, sagte er. „Sie sollen wissen, dass wir alles in unserer Macht stehende tun, damit Sie Ihren Einsatz erfolgreich fortsetzen und sicher zu Ihren Familien nach Hause kommen können.“

Die größte Ehre des Präsidentenamtes bestehe für ihn darin, Oberbefehlshaber der Truppen zu sein, sagte Obama

<- na klar ..

Was für ein Zynismus! “Alles in seiner Macht stehende” .. Ehrlich, man kann gar nicht soviel kotzen, wie man möchte .. Und obwohl ich persönlich, von Natur aus friedlich bin und Gewalt verabscheue, ertappte ich mich, wie ich in Gedanken Herrn Obama einige links-rechts – schallende Backpfeifen verpassen möchte, für diese Verbeugung vor den Göttern des Krieges!

Doch, er ist nicht alleine! Tatsächlich steht er in einer traurigen Tradition .. einer Tradition, welche er eigentlich angetreten ist, um sie zu beenden. Was glaubt ihr? Kann er nicht – oder will er nicht?

Auch her Majesty, Königin Elizabeth II. hat in ihrer Weihnachtsansprache den britischen Truppen in Afghanistan für deren Einsatz ebenfalls gedankt und an die dort getöteten Soldaten erinnert. “God save E-lizard-beth, the Quenn ..” Natürlich wird dabei nicht erwähnt, dass für die britischen Streitkräfte 2009 - mit mehr als 100 getöteten Soldaten - das blutigste Jahr seit Beginn des Afghanistan-Einsatzes vor acht Jahren war. Was? 100 getötete Soldaten? Wer glaubt denn sowas? Sollte wohl EINIGE 100 lauten .. In Großbritannien kommt derzeit immer heftigere Kritik an dem Einsatz auf, ausgelöst durch an die Öffentlichkeit gelangte und ansteigende Zahlen der Gefallenen.

„Ich bin sicher, dass wir alle über die Ereignisse in Afghanistan betroffen sind und betrübt sind über die Verluste, die unsere Truppen dort erleiden“, sagte die 83-jährige britische Monarchin, in der am Freitag gesendeten Weihnachtsansprache. Ja, ich bin auch sicher dass NORMALE LEUTE betroffen wären, würde man ihnen die Tatsachen sagen. Aber so ist es halt nicht! Deswegen schreibe ich auch würde und wäre, von einem betroffen sein, kann hier nämlich überhaupt keine Rede sein! Von dem alten Reptil - der Quenn – schon mal gar nicht .. von ihr weiß man, sie will nicht! She s wäre ganz und gar nicht, wirklich absolutley “NOT amused” darüber ..

Obama und Michelle bemühten selbstverständlich Gott und Jesus, der schon alles richten wird .. sie sind Skrupellose Verkäufer von jungen Seelen, die, das befürchte ich, ihnen den Schmus auch noch abnehmen werden.

Da glaubt man also, man lebe im 21. Jh. oder hofft zumindest, dass wir dort bald ankommen werden – aber was passiert? Man muss sich mit der Tatsache konfrontieren, dass wir wohl nicht sehr weit von den Zeiten der Kreuzzüge entfernt leben!

Ein kleiner Vergleich gefällig?

Zugegeben, diese Aussage ist provozierend, würden wir uns an der uns umgebenden, fast alles abdeckenden Technologie orientieren, die uns tatsächlich vorgaukelt, dass wir uns weiter entwickelt hätten. Ja, technisch mögen wir uns wirklich entwickelt haben, die geistige Reife allerdings, die hinkt hinterher. Und da bin ich wahrlich nicht der erste, der so etwas sagt!

Ronald Reagan war sicher nicht der erste Regierungspolitiker, der die verführerische Wirkung und rhetorische Kraft erkannte, die eine Vermischung aus Religion und Ideologie ausüben kann, aber vielleicht der erste, der von den “Spindocs” dazu verleitet wurde. Seither zog auch die Religion wieder ins Weiße Haus ein- und wie man das von Schmarotzern und Parasiten kennt - wohl nie wieder aus.

Mit Beginn der Bush Administration, zeichnete sich eine verhängnisvolle Verrohung ab, sowohl in den Medien kommuniziert und multipliziert, als auch in den stattfindenden, politischen Argumenten, die von der Bush Junta benutzt wurde.

Wer erinnert sich nicht, an so “Klassiker der Unverfrorenheit”, wie - “Weil Gott auf unserer Seite steht” – oder weitere, vom damaligen US Präsidenten George Bush Jun. getätigte Aussagen, die nicht vor dem Ende seiner Präsidentschaft abrissen. Ein ganz besonders ekelhaftes “Bonmot”, welches die Welt über sich ergehen lassen musste, lautete - “Wir sind die größte Kraft, für das Gute in der Geschichte"..

Und diese Art von “Weltbild” wurde “nach unten hin” weiter gegeben: Ein General Leutnant hielt Reden über “die christliche Nation, die gegen die “Ungläubigen Wilden” in den Krieg ziehen und ihn “gewinnen muss”. Weil unser "Gott größer als ihre Götter ist.” Oder auch der damalige Justizminister Ashcroft, der erklärte, dass die Amerikaner sich “in der Tat keine Sorgen machen müssten, denn Jesus ist unser König” und "Wir haben keinen König, sondern Jesus."

Siegeszug der fundamentalistischen Evangelisten

In solcher Rhetorik wahrlich unschlagbar, sind Amerikas radikale Radio-Fernseh-Evangelisten-Prediger wie Pat Robertson, Plattenmillionär und “christlicher Prediger” Jimmy Swaggart, Jerry Falwell und viele, viele andere, die in deren Fußstapfen wandeln und über 9/11 sagten – jetzt OBACHT: - “dass Gott das zugelassen hätte, ER erlaubte den Terroristen uns anzugreifen, weil, wir als Volk hatten schwer gesündigt und verdienen die Strafe”.

In Bushs Ansprachen und religiös gefärbten Reden wurde erstmals deutlich sichtbar, welchen Einfluss Amerikas “Evangelistische Christen” bekamen.

Weitere fundamentalistische Mitglieder seines Kabinetts, wie sein ehemaliger Justizminister John Ashcroft und seine Außenministerin Condoleezza Rice, demontierten mit missionarischem Eifer die Trennung von Kirche und Staat, die Bürgerrechte und die Diplomatie. Über die Hetzreden gegen Andersgläubige, Abtreibung und Homosexualität und über die Megakirchen, missbrauchten sie die Entwicklungs- und Nothilfe dazu, weltweit Mitglieder für ihre Version des christlichen Glaubens zu rekrutieren, so wie es Billy Grahams Sohn Frank nach den Erdbeben von Zentralamerika und dem Einmarsch in den Irak, ohne irgendwelche Skrupel und Hemmschwellen tat.

Und während nun die Bush Zeit “vorbei und vergessen” ist, der Erfolg der Evangelisten ist es nicht:

Heute sagen 70 Prozent aller Amerikaner, dass der Glaube in ihrem Leben eine wichtige Rolle spielt, vierzig Prozent bezeichnen sich als “Born Again", also als Widergeborene, die als Erwachsene und somit aus eigenem Antrieb zum Glauben fanden. Und womöglich wird der eine oder andere, als Entschuldigung für “Obama Boy” anführen, dass Obama auf deren Siegeszug aufspringen müsse, weil niemand ihm sonst zuhöre. Wer das glaubt, der glaubt auch das “PERSIL” jetzt weißer wäscht, dank neuer “Glanz Formel” oder sonst welchem Blödsinn ..

Die Fakten spiegeln eher das umgekehrte Bild, die “Fernsehprediger der Hölle” - wie ich sie nenne – werden weidlich dazu benutzt, Amerikas Pazifisten im Zaum zu halten, jede Abweichung vom fundamentalistischen Nationalbild, macht automatisch jeden zum Verdächtigen, kein patriotischer Amerikaner zu sein ..- so wurden übrigens auch Amerikas Rechte zum Stillschweigen gebracht, die vor dem Polizeistaat warnten! Durch reine, solche Gehirnwäsche, nichts anderes ist es, wurden die wirklichen Patrioten Amerikas lahmgelegt. Dadurch sind aus vorher aktiven Männern, frömmelnde und Bibel auswendig zitierende Idioten geworden.

Nur mal so, als reine Gedankenübung, nehmen wir doch einmal eine kleine Prise von dem Fundamentalistischen Zeugs, was die Taliban oder “Al Quaida” benutzen:

“Nieder mit den Ungläubigen”, “Allah ist stärker als ihr Gott”, “Wir werden siegen, weil Allah mit uns ist” “Amerika ist das Reich des Bösen”.. und, und, und – ich glaube, wir alle kennen das Hirnverbrannte Zeug, ohne das ich es lange aufführen muss. Trotzdem: Das sind aber nur die Fanatiker, es gibt genug “normale” Islamisten, die nichts anderes wollen als in Ruhe ihr Leben zu leben, ihre Kinder aufwachsen sehen und alt werden in Frieden.

Das wird leider von Sozialdarwinisten´aller Couleur verhindert, welche schon immer den ständigen Kampf aller gegen alle, als ein potentiell evolutives oder auch nur grausames Weltgesetz postulierten und immer noch postulieren - wobei keineswegs die starken Rivalen als die gefährlichsten gelten, sondern gerade die schwachen, deren “geheime Stärke” – wie heimtückisch, in der Schwächung der Starken liege, weshalb sie anders als die Starken, natürlich kein Recht für sich zu beanspruchen hätten, denn nur Stärke und deren brutale Demonstration gewährleiste die “sichere Existenz ...”

Genau diese Rethorik ist überall, auf BEIDEN SEITEN herauszulesen! Es scheint niemandem aufzufallen, aber beide Seiten, in diesem von Amerika einseitig erklärten Krieg, benutzen dasselbe “Schwert des Hasses”. Einerseits, um auf ihrer Seite die Verbündeten auf Linie zu halten und neue Verbündete zu finden, andererseits um die “Dämonisierung des Gegners” – eine seit uralten Zeiten betriebene Technik – voranzubringen. Es ist die typische “Wir gegen Sie” Haltung, mit derselben Technik wird auch gewährleistet, dass der “kleine Mann auf der Strasse” auf Linie geht, denn WIR ist eine mächtige Formel- “Wir gegen sie” bedeutet eben auch “UNSER Essen gegen Ihres”, “Unsere Lebensanschauung gegen Ihre”, “Unser Gott gegen Ihren Gott”, natürlich ist “UNSERE Seite” immer die bessere Seite – leider verstehen die Menschen alles was über Unser hinausgeht nicht mehr, sie nicken bloß verwirrt .. denn uns bedeutet ja WIR, also irgendwie auch ICH. Wie? Ich könnte bedroht sein? “Nieder mit den Ungläubigen” ..

Und wir sollen im 21. Jh. angekommen sein? Wie kann man noch Verständnis, für diese doch wohl uralte Rolle von Religion haben, die sich immer wieder aufs neue für politische Zwecke einspannen lässt? Religion – und da werde ich auch nicht müde zu betonen – ist dazu da, um ein geistiges Gefängnis zu errichten! Ein freier Mensch braucht KEINE Religion"! Ganz, ganz, ganz lange zurück, als die Schaffung von Religionen begann, hatten sie den Zweck. die uns weggenommenen Kräfte, wie Hellsehen, Telepathie, Gedankenlesen, usw. von denen ich annehme, das jeder Mensch darüber verfügte und nichts besonderes waren, in Erinnerung zu behalten und zu bewahren. Müßig darüber zu spekulieren, wer uns als erstes verriet – seither passierte es immer und immer wieder!

<- genau so ist es!

Den Massenmedien – insbesondere der Presse, dem Rundfunk und Fernsehen – wird einer noch immer breiten Auffassung zufolge, eine Art Gegengewicht zur staatlichen Allmacht zugesprochen. Ja, stimmt, so war es einst einmal gedacht! Jedoch ist diese Auffassung seit langem und immer wieder, als ein unhaltbarer Mythos entlarvt worden.

Und die Realität zeigt leider, dass die alternativen Medien, in denen der Wahrheit eine Chance gegeben wurde (und wird), zu allen Zeiten nur von marginaler Bedeutung waren. Die seit über 100 Jahren bestehenden Medienmonopole (die Hearst, Huck, Hugo Stinnes, Springer, Murdoch & Co) haben mit Gottes und vor allem des Staates Hilfe, mit den Methoden des Verleumdens, Verschweigens, des Erpressens, des Mordes und Totschlags alle oppositionellen Meinungen ausgeschaltet, unschädlich oder unwirksam und ineffektiv gemacht. Eine traurige Erkenntnis, aber die Wahrheit!


Berlusconi, gesehen von paolo lombardi – „5“
ist der Name von einem seiner Fernsehkanäle

Und ist es heute noch immer so? .. Ich wünsche mir selbstverständlich, es wäre nicht so! Jedoch darf ich auch nicht meine Augen davor verschließen, dass zwar immer mehr Blogs von Idealisten wie mir betrieben werden, die erwünschte Anerkennung und Weiterverbreitung unserer Gedanken und Ideen, sich nicht mit der Geldmacht messen können. Ein kleiner zwar, aber hoffnungsvoller Lichtblick ist es, dass die Massenmedien uns zu fürchten beginnen! Dass ist der wahre KONTEXT, warum das Internet reguliert werden soll, warum darüber sinniert wird, die sogenannte “Kostenlosmentalität” abzuwürgen. Es stimmt schon: Während wir ohne Probleme Geld für ein Printmagazin ausgeben, was wir uns momentan “einbilden”, würde für diese doch recht wertvollen Texte niemandem einfallen, an die 5 €uro im Monat zu bezahlen. Frei nach dem Motto:

“Was? Ich dachte, dass ist ein Idealist – dabei gehts im aber auch nur ums Geld” .. Kunststück: Alles müssen wir Leben, Miete bezahlen, usw. Es scheint, diese Kostenlos Mentalität gewährleistet die Freiheit des Internet, so komisch sich das anhören mag, denn sobald Texte Kostenpflichtig werden, stellt sich die Frage, ob Einzelpersonen wie ich dagegen anstinken können. Dann wird nämlich die “Wucht und Kraft des Geldes spürbar werden, das in die Waagschale um die Gunst der Leser geworfen wird. Und wir Blogger können dabei nicht mithalten, wir können keine exzellente Grafik anbieten, keine so schönen Farben und Tools, die sie garantiert aufbieten werden. Wir können nur unseren scharfen Geist bieten, hoffentlich wird das ausreichen .. denn diese Zeit wird kommen.

Wie es gekommen ist, dass die Medien ihre Aufgabe als 4. Macht und Wachhund im Staat aufgab?

Die folgende Version einer berühmten Äußerung, die David Rockefeller im Juni 1991, bei einer Eröffnungsrede auf der Bilderberg-Konferenz in Baden-Baden, Deutschland, machte, sollte uns erklären können warum die Massenmedien schweigen:

”Wir danken der ‹Washington Post›, der ‹New York Times›, dem

Aber die Welt ist jetzt höher entwickelt und bereit, sich einer Weltregierung anzunähern, die den Krieg nicht mehr kennen wird, sondern nur Frieden und Wohlstand für die gesamte Menschheit. Die übernationale Souveränität einer intellektuellen Elite und von Weltbankiers, ist sicherlich der in den vergangenen Jahrhunderten praktizierten nationalen Selbstbestimmung vorzuziehen.”

Diese Rede wurde vor 19 Jahren gehalten. Sie entstand in Amerika am Anfang der Regierungszeit von Bill Clinton. David Rockefeller spricht dabei von einem “wir”. Interessanter Gedanke, bei einem Elitären Globalisten .. wie ihm ..

Und dieses “wir”, wie er sagt, hat sich ja nun seit wieviel Jahren getroffen? Ach, NUR seit 40 Jahren, also, wenn wir die 18 fast 19 Jahre, die seit seiner Rede vergangen sind dazu rechnen, dann wären dass knapp 59Jahre – zwei ganze Generationen, nach Adam Riese. “Wir” hat nicht nur einen “Plan für die Welt” entwickelt, sondern – was jeder sich vor Augen halten sollte- dieser “Versuch”, einer “Selbstbestimmung der Völker”, war von Erfolg gekrönt – zumindest nach Rockefellers Ansicht.

Das Endziel von “WIR” kennen wir: Eine “Multinational herrschende, Omnipotente Gruppe einer intellektuellen Elite und von Weltbankern” zu erzeugen, die alles und jeden beherrscht und welche ohne Konkurrenz sein wird.

Foyer des CIA-Hauptquartiers in Langley im US-Bundesstaat Virginia (Archivfoto).  (Klick führt weiter zum nächsten Bild)

Andererseits haben die Medien in den USA immer eine enorme Macht ausgeübt, eine Macht im Dienste des Staates. Das amerikanische Volk wird einer ständigen, unermüdlichen Gehirnwäsche ausgesetzt, deren Ziel die Ausschaltung jeder selbständigen Gehirntätigkeit ist. Der Mixtur des Waschpulvers wird eine gehörige Portion “Bibelextrakt” ala Jerry Falwell und dessen “Evangelistische Weiß- und Weichmacher” hinzugefügt: ”Wir sind Gottes auserwähltes Volk”. Das ist sehr praktisch, denn: Kann Gottes auserwählte Volk schlecht sein, etwas Schlechtes tun, überhaupt nur Schlechtes denken? Natürlich nicht.

Und genau wie das Volk des Alten Testaments befindet sich das amerikanische Volk von Anbeginn auf dem Kriegspfad und rottete ein Volk nach dem anderen aus mit Frauen, Kindern, Alten – zur höheren Ehre Gottes, so wie es geschrieben steht. Der permanente Kriegszustand hält bis zum heutigen Tage an.

Die U.S.A. sind immer noch ein Land, das sich zivilisiert nennt und dennoch zu den Ländern mit den höchst Mord- und Todesstrafen Raten zählt.

Fast 300 Jahre währte allein der ”Krieg” gegen die Indianer. Deren Vernichtung unterschied sich doch kaum von den Gräueltaten Hitlers und seiner Schergen! Die Amerikaner beklagen die allseitig auf sie einprasselnde “Anti-Amerika Stimmung”, sie wundern sich sogar darüber .. welch Demenzartige Vergesslichkeit erlaubt es ihnen zu vergessen, das SIE es waren, die der Welt ein niemals zu vergessendes TRAUMA zugefügt haben, indem sie die ihnen hilflos ausgelieferten Städte Hiroshima und Nagasaki mit Atombomben bewarfen.

American Progress, Werk von John Gast (1872), eine Allegorie der "Manifest Destiny": Columbia, die Verkörperung der USA , führt die Zivilisation an der Spitze der Siedler nach Westen, indem sie Telegraphenlinien anlegt und dabei wilde Tiere und Indianer in die Flucht treibt, die wahrscheinlich Angst vor dem Buch (Bibel, Verfassung, Strafgesetzbuch oder Liegenschaftsbuch?) haben, das sie unter dem Arm hält.
Quelle des Fotos: www.tlaxcala.es

Zyniker mögen glauben, das davon nur “ein paar 100 000 betroffen waren”, in Wahrheit betraf es jeden Mann, jede Frau, Kind, Tier und feinstoffliches Wesen auf dieser Erde! Es waren auch die Amerikaner, die in ihrer “Allmacht und Weisheit” beschlossen, gegen diesen “mächtigen Gegner” abgereicherte Uranmunition anzuwenden! Und nicht etwa erst wie uns suggeriert im Irak- es wurde massenhaft auch im NATO-krieg gegen Jugoslawien im Frühjahr 1999 eingesetzt und im “Golfkrieg” 1991. ...

Im Irak und am Balkan wurden hunderte Tonnen dieses toxischen und radioaktiven Materials verschossen und dadurch als ultrafeiner Staub in der Umwelt verteilt. Die Folgen für verseuchte Soldaten und die Zivilbevölkerung sind Krebserkrankungen, Nerven- und Hirnschädigungen, schwere Missbildungen ihrer Kinder und genetische Schäden. Obwohl die Auswirkungen von Uranstaub unter der Bezeichnung „Golfkriegssyndrom“ mittlerweile gut dokumentiert sind, üben sich Medien und offizielle Stellen in Verharmlosungen, Lügen oder Schweigen.

Das “traurige Ergebnis” sieht etwa so aus:

Als die Ärztin und Teilnehmerin einer Friedensdelegation, Dr. med. Angelika Claußen im Januar 2003 aus Basra, von einem Besuch des Mutter-Kind-Hospitals, wo sich die Raten für Kinderkrebsfälle und Missbildungen Neugeborener vervielfacht haben, nach Deutschland zurückkommt, bittet sie ein ZDF Reporter um ein Interview. Vorweg meint der Reporter jedoch: „Kommen sie bloß nicht damit, daß die Ursache für die vielen, an Leukämie erkrankten Kinder etwas mit angereichertem Uran zu tun haben könnte. Das wird unser Sender auf keinen Fall bringen!“ Na, ist das nicht super, Pressefreiheit ist doch was wunderbares - die Freiheit, zu bringen und zu erzählen, was immer sie glauben, auch wenns nicht wahr ist!

Die Allmacht der Kirche wurde in Europa gebrochen, sie hat trotz allem noch ganz erstaunliche Besucherzahlen. Er zeichnet sich jedoch ab, dass sie ihren Machtraum nach Amerika ausgebreitet hat und ihre Wirkung auf Amerika ist ebenso vernichtend, wie sie es in Europa gewesen ist. Ihr Patentrezept ist gleich geblieben: Gehirnwäsche!

Es scheint, als würde Amerika von der Kirche nun eingeholt, denn die Gründung und der Massenaufbruch in die “Neue Welt”, war nur möglich weil sich die Menschen von der Kirche verfolgt fühlten – zu Recht übrigens. Sie flüchteten vor Dogmatismus und “Hexenhammer”, brachen also auf “es besser zu machen”, was, wie wir bei den Indianern gesehen haben, darin bestand, die Methoden der Kirche an den Unschuldigen Ureinwohnern zu praktizieren!

Wohin all das noch führen wird, ist mir ebenso schleierhaft wie jedem anderen. Wenn nicht die Menschen diese Macht abschütteln, die mit ihren Gehirnen umspringen wie “gewöhnliche Vergewaltiger”, welche roh und brutal Frauen unterwerfen, können sämtliche Worte der “alternativen Medien” nichts ausrichten! Wir können uns die Finger wund schreiben, wenn die Menschen sich von Leitfiguren wie Obama, nach wie vor hypnotisieren lassen! Wenn die Leute nicht erkennen, dass sie tatsächlich gefordert sind, jetzt und unmittelbar – dann kann es noch so viele bereitgestellte Möglichkeiten des Universums geben, wie das angedeutete 2012, Sonnenbeeinflussung des Bewusstseins, und-was-nicht-alles- wenn wir als Einzelpersonen uns nicht daran AKTIV orientieren und ausrichten, dann - so fürchte ich – wird es schlimme Konsequenzen für uns geben. Dem Universum ist es egal – Evolution wird ebenso gefördert wie Devolution, wir sind es die eine dieser Möglichkeiten auch wollen, ein aktives Bejahen ist gefragt! Und diese Konsequenzen will ich mir jetzt auch gar nicht ausmalen! Ganz im Gegenteil werde ich dafür eintreten und zusehen, das möglichst viele Menschen davon erfahren, dass uns solche Möglichkeiten offen stehen, das wir eine für uns alle bessere Epoche Energetisieren könnten!

Wichtig ist einzig dabei, dem “stoischen Massenverhalten” und dem “Lemming Gedanken” abzuschwören, vielleicht hilft es Einsicht zu finden, wenn man sich vergegenwärtigt, dass auch Lemminge NICHT gemeinsam in den Tod springen! Das ist ebenfalls ein Märchen, das gibts nicht .. Das bezeichnet höchstens ein Verhalten, wie es der menschliche “reaktive Verstand” vielleicht gutheißen würde, der allerdings ein “Trottel-Verstand” ist. Und so lasst uns denn 2010, in einem Kontext des Machbarem und des Möglichen sehen. Endzeitpropheten gibts immer, hat es seit jeher gegeben. Wir brauchen aber Frieden in unseren Herzen und Seelen, daraus wird Frieden für die Welt erwachsen ..

----------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über mich

Innsbruck/AUSTRIA, Austria
Ich bin ein normaler Kerl, mit dem man jederzeit ein Bier trinken kann. Wie jeder andere von uns Menschen, der seinen Verstand noch nicht bei der Neuen Weltordnung abgegeben hat, missfällt mir was ich sehe. Einige werden möglicherweise zum ersten Mal hören, das die Welt in der sie leben anders verwaltet wird, als uns erzählt und in den Schulen gelehrt wurde. Diese sogenannte geheime Informationspolitik, erstreckt sich auf alles Wissen das uns weiter bringen, oder in unserem Da-Sein unterstützen könnte. Meine Intention ist es keine Angst oder Panik zu schüren, sondern korrekte Informationen zu vermitteln, so gut ich es vermag. Diese Welt wird durch die okkulte ELITE gesteuert, dabei nützen sie die Erkenntnisse sowohl der high-tech Wissenschaft, als auch Esoterisches Geheimwissen der alten Zeit. Möglicherweise werden einige Dinge gesagt werden, die man eventuell schwer annehmen kann, aber das macht nichts. Lest einfach so, wie es euch beliebt, und wie es euch geeignet erscheint. Behaltet, was ihr für einleuchtend befindet, und verwerft das andere einfach.

Follower