WELCOME IN A OTHER VERSION OF REALITY

Dienstag, 5. Oktober 2010

WIKILEAKS - EINE GEHEIMDIENST LEGENDE?

Der “Cyber Space” ist längst auch wirtschaftlich nicht mehr wegzudenken. Alles in allem, erinnert einen das erneute Theater derzeit, das Internet mehr zu “reglementieren”, sprich zu kontrollieren, um all diese “überaus lästigen Wahrheitsfreaks”, ein für allemal dem “Erdboden” gleichzumachen, an tollpatschige Versuche, wie sie Charlie Chaplin nicht besser hätte karikieren können, es erinnert irgendwie an den Versuch, sich ins eigene Bein zu schießen, aber um Gottes Willen, sich dabei ja nicht zu verletzen.
Tja, das wird aber ohne ein “bisschen Aua” nicht abgehen …   

Wir sind längst an einem Punkt angelangt, wo ein “abschalten des Internets” unglaubliche Betriebsstörungen der Weltwirtschaft hervorrufen würde und dass auf einem Niveau, dass man besser kein zweites Mal darüber nachdenkt!   


Dass “unsere furchtlosen Führer” es dennoch und permanent tun, zeigt uns lediglich, auf welchem niedrigen Erkenntnisstand sie sind. Es stimmt schon, dass Internet ist eine “dezentrale Informationszentrale”, aber es stimmt auch, dass man es abschalten könnte. Wenn man denn wollte, vorausgesetzt, man wäre so hirnverbrannt ..

Beispiele, in dieser Doku zeigen auf, wie man auch die Wirtschaft von ganzen Staaten lahmlegen kann und das verhältnismäßig einfach. Wenn man weiß, wie und wo die “Schwachstellen” sind.  

Ich denke, wir sind uns einige darin, dass vor allem unsere “Lieblingsgeheimdienste”, diese Schwachstellen kennen und weidlich nützen. Aktuelles Beispiel: STUXNET

Mit den “richtigen Fachleuten”, kann man Stromnetze, sämtliche Kreisläufe eines Staates oder, wie in der EU, eines Staatengebildes komplett “herunterfahren”. Das Pentagon hat seine eigenen “Hacker”, die Nachrichtendienste ebenfalls.

Amerika, wird uns ständig um die Ohren geschlagen, habe riesige Ängste vor einem sogenannten “Cyberwar”. Das man es angreift und an empfindlichen Stellen schwächt, Militärisch, Politisch und Wirtschaftlich. Allerdings halte ich persönlich, dass für eine grobe Finte, die Wahrheit ist in diesem Fall, wohl eher umgekehrt:

Nicht die Chinesen, sind die “gefährlichen Übeltäter”, die Asiaten werden vielmehr von Amerika angegriffen, vermutlich in Kooperation mit seinen Israelischen Verbündeten. STUXNET etwa, dieses so gefährliche “Killervirus”, ist mit ziemlicher Sicherheit von einem der Nachrichtendienste CIA und/oder MOSSAD, entwickelt und losgeschickt worden! Dafür ist es einfach zu teuer, zu speziell und zu kompliziert, als dass jemand es in einem Keller gebastelt hätte 

..  Zumindest John Markoff, schrieb in der New York Times einen Artikel, wonach der “Stuxnet Wurm”, die Arbeit der sogenannten israelischen Einheit 8200 sein könnte. Stimmt dass aber auch? Keine Ahnung! Wäre es möglich? Ganz sicher .. Israelische Mathematiker sind die scharfsinnigsten der Welt, nicht umsonst sind so viele von ihnen, Prozentual gemessen, Nobelpreisträger.  

Jedoch, die Führung der Weltweiten Cyberangriffe, da können wir getrost davon ausgehen, wird von den “Amis” dominiert! Es passt auch von der Herangehensweise her, sich skrupellos als armes Opfer hinzustellen, währenddessen sie zielgerichtet auf alles losgehen, was ihnen geeignet erscheint, liegt genau im “Täterprofil”, ihrer imperial ausgerichteten Agenda! Und was läge da näher, als Asien? Da bietet sich natürlich das “beliebte Spiel”, von der Vertauschung von Opfer - und Täterrolle an. Nur: Dass Spiel, kann man auch “zu zweit” spielen ..  

Vermutlich sind auch die nie verstummten Gerüchte, dass die bekannte Internetplattform WikiLeaks, deren personifizierte Leuchtfigur Julian Assange, in der letzten Zeit etwas “Federn” lassen musste, Teil einer Operation der amerikanischen Cyberwar Führung ist, wahr!

Zu viele “seltsame Dinge” geschehen im Umkreis dieser Truppe! Letztens fasste ich schon einige “Phänomene” zusammen, aber um einiges detailreicher, konnte ich vor kurzem in einem Artikel der Pakistan Daily nachlesen, welche konkreten Verdachtsmomente dafür sprechen, den ich allen wärmstens ans Herz lege.
wikileaks-assange-schmitt -Assange und Daniel Berg
Wayne Madsen, der Autor des interessanten Artikels, zieht dazu einige Insiderkenntnisse von asiatischen Hackern, sowie Informationen heran, wie etwa jene von John Young, dem Betreiber der Plattform Cryptcom.com, welche als eine Wikileaks ähnliche Seite anzusehen ist, die sensible Informationen und Verschlussdokumente hostet und veröffentlicht, der, als er im Februar 2007 WikiLeaks verließ sagte, dass sie eine CIA Frontgruppe sei. 

In einem anderen, ebenfalls kürzlich erschienen Artikel von Infokrieg TV, geschrieben von Alex Benesch, zum Rücktritt von “Daniel Schmitt” alias “Domscheid”, wird auch John Young zitiert, indem der Betreiber von Cryptome, Wikileaks Verhaltensweisen vorwirft, die für Geheimdienste typisch sind:  
“Egoistisch, stümperhaft, fehlende Transparenz, übertriebene Zusicherungen von Vertraulichkeit, Unklarheit über innere Angelegenheiten, unverifizierbare Behauptungen und Beteuerungen, Asymetrie bei der Sicherheit (der Spion ist immer wichtiger als der von ihm hinters Licht Geführte), Übertreibung der Bedeutung der dargebotenen Informationen, wenige bis gar keine Eingeständnisse von Fehlern [...] und viele weitere Dinge. Völlig überzogene Behauptungen über den Dienst an der Allgemeinheit und den Schutz der Schwachen.”
Young veröffentlichte außerdem rund 150 E-Mail -Nachrichten von Wikileaks –Aktivisten, die sie auf Cryptome schickten.Es gibt allerdings Stimmen, die John Young vorwerfen, er handle aus persönlichen Rachegefühlen heraus und solche Gerüchte sind immer unschön und klingen “nicht gut”, in einem Artikel.(schon gar nicht in meinen ..
:-) 

Kommen wir also zu anderen Informationen, im Wayne Madsen Bericht, wie etwa jene, dass Asiatische Nachrichtendienstlichen Quellen auch darauf hinweisen , dass Assange 's " PhD”(unser Dr.) von der “Moffett Universität” kommt, einer “Online-Diplom Mühle” und dass ist in Nairobi, Kenia , während er doch aber tatsächlich aus Australien stammt, wo seine Heldentaten “Computer-Hacking” und “Software-Piraterie” beinhaltet haben. 

Oh ja, an Mr. Strahlemann ist so einiges faul, erstaunlich und es nervt mich, dass ich dass früher nicht erkannt habe. Die Signale dafür, waren da, aber wie alle anderen, wollte ichs nicht wahrhaben .. seufz, möchte ich nach wie vor nicht, denn ein Projekt, wie WikiLeaks hätten wir nötig! Ich denke, dass jeder Whistleblower im Zweifelsfall, besser zu Cryptcome geht .. und dort besser aufgehoben ist! 

In China wird Wikileaks verdächtigt, Mossad Verbindungen zu haben. Es wird darauf hingewiesen, dass seine erste "Leckstelle" von einem Al Shabbab" Insider stammte, in Somalia. Al Shabbab ist die moslemische aufständische Gruppe, die die Neocons mit "Al Qaeda”(jetzt Al Kaida) verbunden haben.

Wayne Madsen hat die irritierende Angewohnheit, oftmals in der 3. Person zu schreiben, also äh, VON SICH in der 3. Person, aber das machen einige andere auch, wie der inzwischen, jüngst verstorbene Christopher Story akka Edward Heale. Jedenfalls, um wieder auf die interessanten Infos zu kommen, bestätigt Wayne Madsen, die Behauptung von John Young, dass WikiLeaks eine CIA Front Operation ist. Er sagt, WikiLeaks sei Teil einer 20. 000. 000 $ Operation, in der US amerikanisch “basierte” Chinesische Dissidenten involviert sind, um Computer in China zu hacken. 

Das klingt für mich absolut danach, was Geheimdienste machen würden – wenn sie könnten, und sie können nicht nur, sie tun es vermutlich, genau wie Madsen und Young darlegen! Irgendjemand glaubt hier, einen mächtig großen “Bizeps” zu haben .. mal sehen, vielleicht explodiert das Teil aber auch, bei diesem “Jemand” ..
 
Nur, die Dinge sind etwas komplizierter, als man denken würde. Hier darf man nicht “konservativ” denken, nicht sowas wie A=B=C .. eh,eh, nein, nein, viel zu offensichtlich. Und so ist es auch nicht einfach die offizielle CIA Agency, oder Mossad Dienststelle, die dass einfädeln. Unkonventionalität ist gefragt, und zwar so, dass man hinterher sagen und glaubwürdig sagen kann, “Ich? Ich, bin hier das Opfer, verdammt!”

Und so klingt es für meine Ohren völlig glaubwürdig, wenn Madsen ausführt, dass einige spezielle “Hacker Routen”, zuerst Operationen in China durchziehen, Chinesische Computer hacken, um dann auf US Computer zu zielen, und zwar nicht irgendwelche, sondern amerikanische, militärische Regierungscomputersysteme ins Visier nehmen. Sind diese “Hacks” vollbracht, gibt die US Regierung über ihre CIA Medien Schattenarmee bekannt, dass uh, amerikanische Computer einem chinesischen Cyberwarangriff unterworfen worden sind, oje, oje, ojemine. Die "Drohung" vergrößert ein bereits aufgeblähtes Cyberverteidigungs - und Abwehr-Budget und spielt mit den Ängsten, der amerikanischen Öffentlichkeit und den Geschäften, die sich extrem auf die Informationstechnology verlassen.

Es gibt zusätzlich, noch weitere gute Argumente, in diesem Bericht, den ihr vielleicht wirklich genau lesen solltet. Dennoch will ich noch kurz darauf eingehen, was für “interessante Zeitgenossen” bei WikiLeaks beschäftigt sind. Auch dadurch kann man eine Menge “ablesen”, nicht? 

Nehmen wir etwa, den “Wikileaks Beirat” Ben Laurie, der ein ehemaliger Programmierer und Internetsicherheitsexperte für Google ist, der auch kürzlich einen kooperativen Vertrag, mit der amerikanischen Staatssicherheitsagentur (NationalSecurityAgency) schloss und durch China, damit verdächtigt worden ist, Teil einer amerikanischen Cyberspionage-Kampagne gegen China zu sein. Auch einige andere Wikileaks Beratungsmitglieder, werden euch “ins Auge stechen”. 

Viele von ihnen sind führende chinesische Dissidenten, einschließlich Blassen Dans, der 1998 den “Demokratie-Preis”, der berüchtigten “Nationalen Stiftung für die Demokratie” (NED) gewann, eine unserer “Lieblings-Desinformationsorganisation”. Das NED wurde 1983 gegründet, hat seinen Sitz in Washington und wird vorwiegend über das US-Außenministerium finanziert. Im Haushaltsjahr 2006 wurden allein für das NED, 80 Millionen Dollar(!!) aus dem Staatshaushalt geplant.

Das NED wirkt international über die Parteieninstitute NDI und IRI, über die im Ausland agierenden Filialen des Gewerkschaftsverbandes AFL/CIO und die Filialen des Unternehmerverbandes »American Center for International Labor Society (ACILS) bzw. das “Center for International Private Enterprise” (CIPE.; 

Dann hätten wir da noch Wang Youcai, Gründer der “chinesischen Demokratie-Partei”, im Angebot; Xiao Qiang, Direktor des “chinesischen Internetprojektes”,(ein Schelm, wer da naheliegendes denkt) an der Universität von Kalifornien, in Berkeley, dieser Herr ist auch Mitglied des Beirates der “Internationalen Kampagne für Tibet”, und er ist auch noch “Radio-Kommentator”, von George Soros zugehörigem “Radio Free Asia”,und einen haben wir noch, einen haben wir noch .. einen “Tibetanischen Exilanten und “Tibet Aktivist” Tashi Namgyal Khamsitsang. 

Also, ich muss schon sagen, dass ist ne “verdammt interessante Truppe”, rechnen wir kurz noch Daniel Berg –Domscheid’s Frau hinzu, Anke Domscheit, die ausgerechnet Direktorin für Regierungsbeziehungen bei Microsoft Germany in Berlin ist. Kein Wunder, dass er vor seinem Ausstieg ein Pseudonym trug! Ach ja, genau – der Ausstieg und das inklusive Theater diesbezüglich, auch dafür hat Madsen eine interessante Variation parat!
Seine Quellen in Asien glauben, dass Wikileaks mit ihren CIA Zahlmeistern, in Konflikt geriet, nachdem entdeckt wurde, dass etwas von Wikileaks "genommen" wurde, zum Mossad, anstatt zu ihren Wohltätern in Langley abzulenken. Nach einem “CIA Schuft” - "übernahm Daniel Schmitt" etwas von der Finanzierung und bewegte die Operation von Wikileaks nach Belgien und Schweden, mit Hoffnungen darauf, eine sicherere Basis in Island zu machen. Was eine “bessere Erklärung” für seinen “Ausstieg” wäre – er muss die Hosen voll haben .. 

Es scheint dort, bei Wikileaks so ziemlich jeder zu machen, was er gerade will, oder wie sie gebraucht werden. Denn es gibt zusätzlich noch, dringende Verdachtsmomente, dass Wikileaks noch eine andere, von George Soros(Rothschild)-geförderte "falsche Front" Operation, aber auf der linken Seite des politischen Spektrums ist. 

Wayne Madsen will erfahren haben, dass, nachdem sich der ehemalige Senator Norm Coleman (R-MN) dafür entschied, der Wahl von Soros Abgeordnetem, des Generalsekretärs Kofi Annan, bei den Vereinten Nationen, Mark Malloch Brown als Präsident der Weltbank, sich dem schändlichen Paul Wolfowitz entgegenzusetzen, stellte Soros die Wikileaks Operation ins “Feld”. "Daniel Schmitt" hackte die Unterstützer-Liste von Coleman, Kreditkarteninfos, stahl all seine Adressen und “veröffentlichte” das Zeug auf Wikileaks. Der Demokrat Al Franken, der von Soros stark unterstützt wurde, vereitelte dann Colemans Sieg, in einer umkämpften und sehr engen Wahl. 

Empfehlenswert zu lesen, ist auch die E-Mail von Julian Assange, die im Artikel weiter unten eingefügt wurde und so ziemlich dem letzten Gläubigen, seinen Rest Gutgläubigkeit entziehen wird, was WikiLeaks und Julian Assange betrifft! Ich persönlich, sorry, sorry, sorry, fühle mich heute nicht mehr dazu berufen, ich hab gestern kaum ein Auge zugekriegt und leg mich jetzt inne Heia! ;-)
Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und den anderen Lesern, einen guten Tag, tschüss.

Quellennachweise:

---------------------------------------------------------------------------------------------------

1 Kommentar:

  1. update ^^

    http://blogs.computerworld.com/17096/whistleblower_site_cryptome_hacked_defaced_all_files_deleted

    Grüße s.

    AntwortenLöschen

Über mich

Innsbruck/AUSTRIA, Austria
Ich bin ein normaler Kerl, mit dem man jederzeit ein Bier trinken kann. Wie jeder andere von uns Menschen, der seinen Verstand noch nicht bei der Neuen Weltordnung abgegeben hat, missfällt mir was ich sehe. Einige werden möglicherweise zum ersten Mal hören, das die Welt in der sie leben anders verwaltet wird, als uns erzählt und in den Schulen gelehrt wurde. Diese sogenannte geheime Informationspolitik, erstreckt sich auf alles Wissen das uns weiter bringen, oder in unserem Da-Sein unterstützen könnte. Meine Intention ist es keine Angst oder Panik zu schüren, sondern korrekte Informationen zu vermitteln, so gut ich es vermag. Diese Welt wird durch die okkulte ELITE gesteuert, dabei nützen sie die Erkenntnisse sowohl der high-tech Wissenschaft, als auch Esoterisches Geheimwissen der alten Zeit. Möglicherweise werden einige Dinge gesagt werden, die man eventuell schwer annehmen kann, aber das macht nichts. Lest einfach so, wie es euch beliebt, und wie es euch geeignet erscheint. Behaltet, was ihr für einleuchtend befindet, und verwerft das andere einfach.

Follower