WELCOME IN A OTHER VERSION OF REALITY

Montag, 12. Januar 2015

Feminine Technology

Die Leser mögen sich bitte anschnallen und die Reise genießen. Inspiration volle Kraft voraus ..

geschrieben von Steven Black

Okay, im letzten Beitrag war von der Möglichkeit einer negativen Zukunft die Rede, wohin gewisse Elemente die Erdenbewohner hinlenken möchten. Heute soll von einer Zukunft gesprochen werden, die weitaus angenehmer sein dürfte und wovon ich denke, daß sie passieren wird. A benevolent future ..

Es ist wirklich eher ein zurück – als ein nach vorne gehen. Denn es gab bereits derartige Zivilisationen auf diesem Planeten, die wohlwollend ausgerichtet waren. “Wohlwollend” – dieser Begriff meint nicht, das “königliche Wohlwollen” eines Herrschers, welches vielleicht mit der blasierten Haltung eines Menschen einhergeht, der glaubt besser wie alle anderen zu sein. Mit wohlwollend ist die reine und unverfälschte Absicht gemeint, wodurch alle Dinge zum höchstmöglich besten für alle Menschen geregelt und gelenkt sind. 

Es gab tatsächlich Herrscher, die ihre Macht mit dieser Wohlwollenden Absicht einsetzten, doch diese sind natürlich längst Vergangenheit. Es gab einst eine Zeit als es noch keine Separation zwischen den Menschen und keinen Materialismus heutiger Prägung gab. Wir kennen sie beispielsweise als die lemurische Zivilisation. Die damaligen Menschen bekamen alles was sie brauchten, indem sie die Erdenmutter darum baten, gemeinsame Rituale, Gesänge und Tänze abhielten. Sie waren verbunden mit der Erde, einer Herz-Verbundenheit, von der wir noch keine wirkliche Vorstellung haben.

Diese Art Wohlwollen hat mit fühlen und einem reinen Herzen zu tun, welches frei ist von den strategischen Entscheidungen eines “MaskenSelbst”. Was bedeutet, jemand muss es IN sich verwirklicht haben, muss es fühlen und spüren, mit seiner Umwelt verbunden sein und mit den Menschen. Es ist ein nicht-konditioniertes Wohlwollen ..
The beginning of separation and materialism

Als das Wesen, welches wir als Luzifer kennen, auf die Erde kam, bot er den Lemurianern seine Hilfe an. Er sagte – sicher nicht Wortwörtlich, aber in etwa: “Leute, wieso bettelt ihr da herum? Ihr braucht niemanden fragen, ihr könntet euch selbst helfen. Ich habe wunderbare Werkzeuge für euch mitgebracht, mit deren Hilfe ihr Bäume fällen und euch ein Haus bauen, sowie vieles mehr tun könnt. ”Die Lemurier sagten: “No, thanks, wir sind glücklich damit, so wie wir leben. Wir haben alles was wir brauchen”.    

Luzifer erkannte, daß hier kein Bedarf für seine Hilfe bestand und wandte sich einer anderen Zivilisation zu – Atlantis. Auch dort pries er seine Hilfe an, in dem ernsthaften Bemühen und mit der ehrlichen Absicht, diesen Leuten Unabhängigkeit zu schenken. Zu Beginn sagten auch dort die Menschen: “Die Bäume fällen? Spinnst du, diese Bäume sind Lebewesen, wir wollen sie nicht verletzen!” Aber wie es oft so ist, es gab einige Ausnahmen, die neugierig genug und bereit waren, Luzifers Werkzeuge und Hilfe anzunehmen. “Okay, ich will das versuchen” ..
Wir nennen das eine Verführung, aber bevor Luzifer hier die Schelte kriegt, sollte man sich klar machen, daß es Teil des Plans für die künftige Entwicklung der Erdenmenschen war, die “Gott” aka Creator dafür in petto hatte. Luzifer kam nicht wirklich mit Hammer, Sägen oder Motorsägen an, sondern eher sowas, wie dem Replikator in “Star Treck”. “Dir ist kalt? Sag es dem Gerät und es wird für dich warme Kleidung produzieren – puff.”  

image
Klingt wie Science Fiction, aber vermutlich ist die Idee eines Replikator in Star Treck, nur eine verschwommene und tief im Unterbewusstsein des Menschen abgespeicherte Erinnerung, weil es das einst gab. Anfangs war das alles easy, die Leute gingen zum Replikator, sagten ihre Wünsche auf – you named it and “bling bling” you have it. Mit der Zeit ging der Einzelne nicht mehr selbst hin, sondern es wurde jemand dafür abgestellt, dem sagte man was benötigt wurde und jener Mensch ging zum Gerät, erledigte es. 

Noch später dann entwickelte sich, was wir heute eine Hierarchie nennen. Der Zugang zum Gerät wurde limitiert und irgendwann konnten es nur mehr “erlauchte Kreise” nutzen und der Rest hatte dafür zu arbeiten. Dies war der Beginn der neuen Erdenentwicklung, der Beginn mit extremer Individualität, verzerrter Polarität, mit Problemen, Teilung, Negativität, verdrehtem Materialismus, usw.  Die Inkarnation in einen Zyklus, wo das göttliche Wesen Erfahrungen machte, was es NICHT ist. 

Um Probleme zu erleben, die anderswo in diesem Universum bereits existierten und neue Lösungen dafür herauszuarbeiten. Das war der Zweck, die Absicht und der Sinn dieses Zyklus. Und ganz offensichtlich waren wir so blöd und haben begeistert JA gesagt. 

Wieauchimmer – dieser Zyklus ist jetzt vorbei. Wir müssen jetzt nicht mehr dieselben Erfahrungen machen, Probleme und Lösungen durchleben. Aber wir werden noch einige Zeit brauchen, um die noch existierenden Probleme zu lösen und unsere Welt zu verändern. 

Während wir jetzt noch dabei sind unsere Traumas, Blockaden, all das alte Gerümpel zu transformieren und zu “entsorgen”, arbeiten wir auf unsere Vervollständigung hin. Um die höher angesiedelten Anteile von uns, in diesen physischen Körper auf der Erde landen zu lassen. Wir reinigen den Körper, die Chakren, unsere Energiefelder und lernen mit diesen Energien wieder umzugehen. Das kostet etwas Mühe, es braucht Disziplin, aber muss getan werden ..

Denn wenn wir das nicht machen, sind wir nicht in der Lage aus den alten Geschichten wirklich rauszugehen. Wir reinigen und befreien unsere Herzen, worin im Grunde wenig esoterisches ist, sondern eher praktische Arbeit damit zusammenhängt. Es ist die Vorbereitung darauf, mehr Herzenergie tragen und ausstrahlen zu können. Einem verstopften Energiesystem ist das nicht möglich.  

Feminine Technology

Entspannt euch Männer. Nein, das bedeutet nicht, die Herrschaft der Frauen über die Männer. Feminine Technology bedeutet eine holistische Herzzentrierung mit ALLEM was lebt, mit Pflanzen, Bäumen, Tieren, Elfen, oder Menschen und was es sonst noch gibt. Es mag eine Neudefinition von Technologie sein, so wie wir sie kennen, aber wird uns die Möglichkeit geben, das Zeitalter der jetzigen Maschinenwelt zu überwinden. 

Es bedeutet ebenfalls nicht, daß Technologie oder Maschinen schlecht wären. Wir alle Wissen, welche Erleichterungen uns Technologie bisher ermöglichte. Aber wir Wissen auch, welche negativen Konsequenzen wir dadurch zu lernen hatten. Um diese Form von technologischer Entwicklung zu ändern, werden wir beginnen müssen die an der jeweiligen Technik involvierte Materie zu FRAGEN, ob sie das überhaupt möchte. Wir haben bisher einfach nur genommen und geschraubt, verbunden und gewerkelt, ohne die eingesetzte und zurechtgebogene Materie um Erlaubnis zu fragen. 

Wenn Bewusstsein ohne seine Erlaubnis verwendet wird, dann leidet es, wie Menschen es tun, wenn sie beispielsweise versklavt werden. Das mag sich schräg anhören, Materie soll leiden? Aber in letzter Konsequenz bedeutet es nur, daß JEDER hier auf der Erde, in diesem bisherigen Zyklus Negativität erlebte – Erde, Wasser, Luft, Pflanzen, Tiere, Menschen und all die dafür notwendigen Materiepartikel. You know everything is alive ..    

image
Femine Technology bedeutet, die Fähigkeit zu entwickeln mit dem Bewusstsein von atomaren Teilchen zu kommunizieren, welche als Gruppenbewusstsein die Masse bilden für die Materie und deren Präsenz zu fühlen. Warum feminin? Weil die Schöpfungskraft mit der Weiblichen Essenz und mit Herzenergie verbunden ist. 

Wenn die genutzte Materie gefragt wird, zum besten für alles Leben mitzuwirken, dann wird sie mit FREUDE mitmachen und jedwede entwickelte Technologie in ein Stadium katapultieren, welches wir uns noch gar nicht vorstellen können. 

Solange wir die alte Devise vom “nimm es einfach und bieg es dir zurecht” Weg verfolgen, werden wir eine limitierte Gesellschaft bleiben. In einer Gesellschaft, in der mit Materie als eine allgemeingültige Entwicklung mit Materie bewusst kommuniziert wird, würden so viel positive Konsequenzen erfolgen – das dürfte der Oberkracher sein. 

Jeder wird alles bekommen, was er braucht und sich wünscht – er fragt dann einfach die materiellen Partikel um sich herum und bittet sie, beispielsweise, ein UFO zu bilden – und zwar mit der Absicht, dies mit dem höchstmöglichen Wohlwollen für alles Leben zu generieren. Et voila, jeder wird absolut unabhängig sein .. 

Natürlich, wir sind da noch ziemlich weit davon entfernt, die Mehrheit der Leute würden über diese Idee nur lachen. Und diejenigen unter uns, die das gar so nicht witzig finden, wir haben noch nicht die ausreichende, rezeptive Herzfähigkeit entwickelt, um wirklich mit Materie auf Augenhöhe zu kommunizieren. Es gibt sicherlich Ausnahmen, irgendwo, und auf einem weit geringerem Level gelingt es bereits jetzt schon einigen Menschen, Materie soweit zu beeinflussen, um diese Idee weiterzuentwickeln und immer besser zu verstehen. Auch das ist ein Prozess .. 

Ich hab meine eigenen Experimente und Erfahrung damit gemacht. Auf diesem Wege habe ich die billigste Wasseraufbereitungsmöglichkeit kennengelernt, die es wohl gibt. Das Wasser aus den Leitungen in Graz ist ziemlich “lasch”, also begann ich damit, das Glas mit abgefülltem Wasser in der Hand aufzuladen, indem ich folgenden Satz laut aussprach: “Ich bitte die Partikel im Glas dieses Wassers, mit ihrer höchsten und stärksten Kraft zu strahlen zum höchsten Wohlwollen für alles Leben.” 

Dazu verbinde ich mich mit dem Wasser und lege das Gefühl von Dankbarkeit in mein Herzchakra. Das kann sicher nicht als wirkliche Kommunikation gesehen werden. Es ist einseitig, denn ich kann das Wasser nicht verstehen, aber das Wasser umgekehrt schon. Doch es sind Lernerfahrungen die wir jetzt machen dürfen und die Teilchen sind offen dafür und reagieren entsprechend.  

Ihr dürft jetzt glauben was ihr wollt, es funktioniert. Das Wasser schmeckt lebendiger, ich verwirble es zusätzlich noch mit einem “Twister”, das ist ein nach Schaubergerprinzip verwirbelndes Gerät, welches  Wasser mit hexagonalen Clustern ermöglicht und mit einem Gleichstrommotor funktioniert. Dies korrigiert die im Leitungswasser und Getränken eingeprägten, biologisch störenden oder unnatürliche elektromagnetische Frequenzen. 

Wer als Energetiker mit Licht und damit mit dem Bewusstsein seiner verschiedenfarbigen Frequenzen arbeitet, der wird auch die Erfahrung machen, daß es nur mit der Intention zum höchsten Wohlwollen eingesetzt werden will. Auch Licht hat Bewusstsein, das durch Teilchen gebildet wird. 

Den Begriff “Feminine Technology” habe ich aus Robert Shapiro’s 17 bändigen Werken “The Explorer Race Series” entnommen und auch einige der hier vermittelten Informationen. Durch meine eigenen Versuche habe ich verstanden, daß diese Ideen richtig sind und wir als Zivilisation in diese Richtung gehen werden. That’s the way we rock ..
image
Shapiro ist der Meinung daß wirklich ausbalancierte männliche Energie zur Hälfte weiblich und männlich ist. Während die weibliche Energie vollständig aus sich selbst schöpfen kann. Was bedeutet, daß die Frauen sich wieder auf ihre weibliche Essenz besinnen müssen und damit aufhören sollten, “bessere Männer” zu sein. Und das die Männer lernen müssen auf ihr Herz zu achten, Gefühle zuzulassen und trotzdem die männlichen Qualitäten zu leben. 

Es braucht also Balance für beide Geschlechter, was durch die persönliche Auseinandersetzung mit unseren Blockaden und der Transformation von angesammelten Diskomfort ermöglicht wird. Wenn die Männer und Frauen auf diesem Planeten wieder in ihre Essenz kommen, wird dies der Auftakt zum Polaritätsspiel ohne Verzerrungen sein. Wenn der Einzelne immer mehr in die Harmonie und Einheit mit sich Selbst kommt, dann kommen wir einer sogenannten wohlwollenden Gesellschaft immer näher.   

Niemand wird das FÜR uns machen und es mag vielleicht nicht so aussehen, aber es ist ein Geschenk, daß wir dies selber in die Hand nehmen und diese Erfahrung, zurück zu uns Selbst zu kommen, machen können. Lasst euch nicht durch einen Blick auf unsere jetzige Gesellschaft irritieren, wir sind da noch in einem lange währenden Lernprozess. Anstatt auf die Gesellschaft zu schauen und zu resignieren, können wir uns auf uns selbst konzentrieren und IN uns persönlich diese Geschichte verwirklichen. Lasst uns Pioniere sein!

Until next time same station ..

herz in flammen schwarz 2
Quellennachweise:
_________________________________________________
@Steven Black
Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über mich

Innsbruck/AUSTRIA, Austria
Ich bin ein normaler Kerl, mit dem man jederzeit ein Bier trinken kann. Wie jeder andere von uns Menschen, der seinen Verstand noch nicht bei der Neuen Weltordnung abgegeben hat, missfällt mir was ich sehe. Einige werden möglicherweise zum ersten Mal hören, das die Welt in der sie leben anders verwaltet wird, als uns erzählt und in den Schulen gelehrt wurde. Diese sogenannte geheime Informationspolitik, erstreckt sich auf alles Wissen das uns weiter bringen, oder in unserem Da-Sein unterstützen könnte. Meine Intention ist es keine Angst oder Panik zu schüren, sondern korrekte Informationen zu vermitteln, so gut ich es vermag. Diese Welt wird durch die okkulte ELITE gesteuert, dabei nützen sie die Erkenntnisse sowohl der high-tech Wissenschaft, als auch Esoterisches Geheimwissen der alten Zeit. Möglicherweise werden einige Dinge gesagt werden, die man eventuell schwer annehmen kann, aber das macht nichts. Lest einfach so, wie es euch beliebt, und wie es euch geeignet erscheint. Behaltet, was ihr für einleuchtend befindet, und verwerft das andere einfach.

Follower